14. Mär 17
Ein Verlag, der funktioniert wie die Vertragslandwirtschaft: Das will die im Februar in Winterthur gegründete «edition mutuelle». «Lesende verschaffen den Schreibenden ein Forum», heisst es auf der Website des neuen Verlags.
13. Mär 17
Viele Menschen nehmen sich teure Auszeiten, um zu sich selber zu finden und Kräfte zu tanken. Das kann man auch täglich machen, wie der Zürcher Kommunikationsberater Martin Zenhäusern unter dem Titel «my daily sabbatical» vorschlägt:
13. Mär 17
I n den meisten alten Kulturen war Magie eine Selbstverständlichkeit. Heute erlebt das Thema in erfolgreichen Filmen und Computerspielen Renaissance.
12. Mär 17
Vor zwanzig Jahren gründeten die weltgrösste Umweltorganisationen (WWF) und der damals weltgrösste Tiefkühlfischhändler (Unilever) das Label MSC, es steht für Marine Stewardship Council – Rat zur verantwortlichen Verwaltung der Meere.
12. Mär 17
Wer in einem See schwimmt, wenige Tage nach einer Hitzeperiode, in kühleren Verhältnissen und unter bedecktem Himmel, erfährt die Wassertemperatur als späte Folge der vorausgegangenen Sonneneinstrahlung. Der Schwimmer erlebt das Wasser, als wäre es eine Decke im frühen Herbst.
11. Mär 17
 Die schlechte oder «schwarze» Nachricht vorweg: Zeitungen und Qualitätsjournalismus befinden sich europaweit, ja weltweit im Niedergang, seit Anzeigen und Kundschaft massenhaft ins Internet abwandern. Die gute oder «weisse» Nachricht: Ab und zu schaffen es gemeinnützige Medie
10. Mär 17
Geh mir nur weg mit dem positiven Denken, mit dieser elenden Weissmalerei! Mit diesem Resonanzgesetz wollen einem die Räucherstäbchenwedler doch nur die ganze Freude am Leid verderben! «Es sind deine eigenen Gedanken, die dir in deiner Welt gespiegelt werden». Na, ich danke!
10. Mär 17
Auf «Murg im Wandel», die äusserst innovative und erfolgreiche Bürgerinitiative in Murg, direkt an der Schweizer Grenze, haben wir schon verschiedentlich hingewiesen.
09. Mär 17
Zwei Raben auf einer Birke wecken meine Aufmerksamkeit. Der eine schlägt bettelnd mit den Flügeln, sperrt seinen Schnabel auf wie ein Küken – ein bald ausgewachsenes Rabenkind, das mit viel Charme noch immer versucht, einen Leckerbissen zu ergattern.
08. Mär 17
Pilze sind ein wunderbares und wundersames Lebensmittel. Sie enthalten wertvolle Spurenelemente, sind unendlich vielfältig in der möglichen Zubereitung und können sehr schmackhaft sein (wenn sie den Geschmack treffen).
07. Mär 17
Ursprünglich hatte sich das Ehepaar aus Arlesheim im September 2015 nur an einer Spendenaktion für notleidende Menschen beteiligt. Die Nonnen des Klosters Mar Yakub nördlich von Damaskus baten um Hilfsgüter, die sie an Bedürftige verteilen wollten – unabhängig von deren Religion oder Ethnie.
07. Mär 17
Das legendäre Festival mit Weltmusik findet dieses Jahr wieder unter dem alten Namen «Afro Pfingsten» in Winterthur statt und wird neu von «Eine Welt» unter dem Gründer und langjährigen Leiter von Afro Pfingsten, Daniel Bühler, organisiert. Vom 1. bis 4.
06. Mär 17
Persönlich lese ich viele Zeitungen und Zeitschriften und besuche zahlreiche Plattformen. Der  «Mediennavigator 2017» bestätigt, was ich seit langem konstatiere:
06. Mär 17
Vieles steht heute auf dem Kopf, das Bildungswesen ist da keine Ausnahme. Schule orientiert sich an den Anforderungen der Wirtschaft, wird zu ihrem «Zubringer». In vielen Lehranstalten herrscht ein Klima mitmenschlicher Kälte, geprägt von Leistungsdruck und Angst.
03. Mär 17
Es gibt Konzerte, die machen einen so glücklich, dass das Erlebnis noch tagelang nachklingt. Das kann, je nach Geschmack bei jeder Sparte auftreten: Klassik, Jazz, Pop oder Rap.
02. Mär 17
Emanzipation kann nur mit und nicht gegen die Männer gelingen. Davon ist die Berliner Journalistin und Friedensaktivistin Leila Dregger überzeugt und legt zum internationalen Tag der Frau am 8.
02. Mär 17
Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Was kann diese unselige und gefährliche Entwicklung stoppen?
02. Mär 17
Erst eine Spenglerei, dann die Zukunfts-Spenglerei, jetzt das Osttor.
01. Mär 17
Machen wir uns einmal klar: Mit wenigen Ausnahmen folgen achteinhalb Milliarden Menschen, egal welcher Religion oder politischen Identität sie sich zurechnen, weitgehend demselben Paradigma und demselben Ziel. Und zwar einem, das ihnen selbst gar nicht dient.
28. Feb 17
Ein Leser des Zeitpunkt und des «nächsten Geldes» hat uns von dem «unglaublich tollen Theaterstück ‹Schuld und Schein, ein Geldstück›» erzählt, das zur Zeit im Metropol-Theater in München aufgeführt wird.