Ausgabenummer
147
Jan/
Feb 2017
An Lager
Ja

Editorial: Entweder oder
Christoph Pfluger

Chapeau! Wir ziehen den Hut vor den mutigen Klimaseniorinnen, dem geläuterten Hans-Dietrich Reckhaus, dem fröhlichen Kämpfer Jürgen Grässlin und dem Zukunftsflüsterer Paul Dominik Hasler.

Das Gute von Ute über Twitter als Mediengenossenschaft, das Fairphone, Tante Inge und den Genuss des Lebens in vollen Zugen.

allein — zusammen

Lob der Graustufen – warum wir weiss bevorzugen und die Wahrnehmung von Grautönen schulen sollten
Ute Scheub

Die ewigen Anarchisten von St. Imier – ihr Treffpunkt ist der «espace noir»
Klaus Petrus

Sind Schwarz und Weiss Farben?
Bera Hofer

Schwarze Listen – seit je ein Mittel der Generalverurteilung
Regine Naeckel

Kriege weiss waschen – Gegner schwarz malen. Gespräch mit
Jürgen Becker

Die «Weisshelme» des Geheimdienstoffiziers
Ahmad Salah

Schwarze Kutten, weisse Kittel
Martina Pahr

Von schwarzen und weissen Magiern
Ingo Hoppe

Mit Kratzeisen und Stossbesen – wer kennt sie nicht, die Glücksbringer in Schwarz?
Klaus Petrus

Verruckt muss man sein
Ute Scheub

Schwarzsehen, weissdenken
Martina Pahr

Des Raben weisser Flaum
Eva Rosenfelder

Im Körperkontakt mit Schwarz und Weiss
Heike Pourian

Ein Geschenk des Himmels – Eindrucke vom schneereichsten Ort der Alpen
Andrea Schelbert

Schwarzes Brett 

entscheiden & arbeiten

«Syrien ist ein guter Platz – auch jetzt während des Krieges»
Regine Naeckel

Vertrauensfrage
Christoph Pfluger

«fake news» – Krieg gegen die Wahrheit. Die brennenden Bärte mit
Geni Hackmann

Schlaglichter auf Ägypten, North Dakota und die USA

Links-rechter Haudegen – der philippinische Präsident Rodrigo Duterte riskiert den Bruch mit den USA
Rainer Werning

Woodstöckli – geldfreie (T)räume
Ute Scheub

Der Fall Jen Jebsen
Mathias Bröckers

Kopeken fur Frankreich – die Komplementärwährung «Coopek» gibt es nur elektronisch
Baptiste Giraud

Keine Evolution ohne fliegende Fetzen und andere Kurznachrichten zu entscheiden und arbeiten

vollwertig leben

In Morpheus’ Armen … gleitet der Mensch in seine eigene Dunkelheit
Martina Pahr

Viel Geld für heiligen Zorn

Ländliches Wohnen ohne inszenierte Idylle – verdichtetes Bauen, eine Herausforderung und ein Gewinn
Denise Fricker

Kleider tauschen Leute und andere Kurzmeldungen zum vollwertigen Leben

Gut ist genug – Perfektionisten schieben auf, bis die Zeit für Perfektion nicht mehr reicht
John Perry

Der Drahtesel bringt’s
Denise Fricker

Horizonte erweitern

Das Wunder von Medellín – vom Drogensumpf zum sozialenModell
Andreas Koller

Das kreuzfalsche Etikett Zürichs – Huldrych Zwingli war anders
Philippe Welti

«Grandioser Theologe, Politiker & Diplomat» Gespräch mit
Christoph Siegrist

Der Ruf des roten Planeten – Steven Schild will auf den Mars
Eva Rosenfelder

Denk-Bar: Das Jetzt gleicht fallenden Dominosteinen
Markus Waldvogel

Achtsamkeitsperlen: Alle Menschen sind gut
Lioba Schneemann

Vier Seiten gute Adressen. Ob gesund leben, kreativ arbeiten,nachhaltig wohnen, achtsam verreisen, fair einkaufen oder findigsuchen: Dieser Marktplatz hat viel zu bieten.

Kleinanzeigen von und für Zeitpunkt-LeserInnen

Leserbriefe

Impressum

Einladung zum Zeitpunkt-Apéro, 30. Januar 2017 in Winterthur