Das Klangfestival ruft

In der aktuellen Ausgabe "laut | leise" des Zeitpunkts haben wir die Klangwelt Toggenburg vorgestellt. Sputen muss sich, wer am kommenden Naturstimmen-Festival dabei sein will.

Klangfestival Naturstimmen 2006: Toggenburger Jodler singen mit der Finnin Ulla Pirttijärvi und den Tenores San Gavino De Oniferi aus Sardinien. (Bild: Dieter Langhart)

Naturstimmen ist längst kein Geheimtip mehr ─ rasch sind sie weg, die Karten für die Konzerte am Klangfestival in Alt St. Johann. Der Vorverkauf für das kommende Festival vom 9. bis 21. Mai hat begonnen, auch das Programm ist bekannt. An den zwölf Konzerten in der katholischen Kirche werden rund 300 Sängerinnen und Sänger auftreten.

Die Grundidee bleibt sich auch an der achten Ausgabe gleich: Einheimische Jodlergruppen treffen auf Gäste aus der halben Welt und treten über den Gesang ein in einen Dialog der Kulturen und Kontinente. Eingeladen sind Sänger und Gesangsgruppen aus Vietnam, Polen und Bosnien-Herzegowina, aus Hawaii, Israel und Kamerun, aus Russland, Indien und Spanien. Zum dritten Mal ist die Jodlerin Nadja Räss künstlerische Leiterin des Festivals, als Nachfolgerin von Peter Roth, und sie tritt zudem mit der internationalen Gesangsgruppe Pulkkinen-Räss-Sadovska auf­.

Zum Naturstimmen-Rahmenprogramm gehört eine Reihe von Workshops und Jodel-Schnupperkursen ─ sie können ohne Vorkenntnisse gebucht werden. Wie bei den Konzerten ist auch bei diesen Kursen frühzeitige Reservation empfohlen. Neu ist: vor den Konzerten finden Klang-Talks statt, in denen globale wie regionale Fragen unter persönlichen und sozialen Aspekten thematisiert werden.

21. November 2017
von:

Über

Dieter Langhart

Submitted by Nicole on Do, 07/13/2017 - 16:16

1956 geboren, Studium Anglistik und Germanistik in Zürich. Unterrichtete Englisch und Deutsch an Höheren Fachschulen bis 2011, seither Kulturredaktor bei Thurgauer Zeitung/St. Galler Tagblatt, seit Juli 2017 in Teilzeit. Redaktion/Layout „Gallispitz“ Winterthur.

+41 79 639 2422
dieter.langhart@zeitpunkt.ch