Die velofreundlichsten Städte der Welt

Utrecht ist möglicherweise die velofreundlichsten Stadt der Welt. Dies jedenfalls meint der Global Bicycle Cities Index 2019 der deutschen Versicherungsgesellschaft für junge Leute «Coya». Die einzigen Schweizer Städte auf der Liste sind Bern auf Platz 8 und Genf auf Platz 29.

(Foto: Steinar Engeland / unsplash)

Was macht eine velofreundliche Stadt aus? Der Global Bicycle Cities-Index 2019 hat 16 Faktoren in seiner Untersuchung berücksichtig, darunter den Anteil des Fahrrads am Verkehrsmix, das Netz von Radwegen und Radspuren, die Anzahl Unfälle, die Häufigkeit des Fahrraddiebstahls, die Dichte der Fahrradgeschäfte und Verleihstationen, Events wie einen autofreien Tag oder Velodemos und sogar das Wetter.
Die Sicherheitsaspekte scheinen stark gewichtet, was wohl auf den Auftraggeber der Auswertung, die junge deutsche Versicherungsgesellschaft Coya zurückzuführen ist.

Zählt man das alles irgendwie zusammen, sind die vier besten Städte für Radfahrer Utrecht (NL), Münster (DE), Antwerpen (BE) und Kopenhagen (DK). Wie es Bern auf Platz 8 geschafft hat, Basel und Zürich mit höherer Fahrradnutzung aber auf der Liste fehlen, erscheint auf Anhieb nicht plausibel. Aber falls Sie auswandern wollen und eine velofreundliche Stadt suchen, finden Sie hier die Liste: https://coya.com/bike/fahrrad-index-dach-2019

Über

Christoph Pfluger

Submitted by reto on Do, 07/13/2017 - 08:33

Christoph Pfluger ist seit 1992 der Herausgeber des Zeitpunkt. "Als Herausgeber einer Zeitschrift, deren Abobeitrag von den Leserinnen und Lesern frei bestimmt wird, erfahre ich täglich die Kraft der Selbstbestimmung. Und als Journalist, der visionären Projekten und mutigen Menschen nachspürt weiss ich: Es gibt viel mehr positive Kräfte im Land als uns die Massenmedien glauben lassen".

032 621 81 11
christoph.pfluger@zeitpunkt.ch