Direktvermarktung boomt

Angesichts des Strukturwandels in der Landwirtschaft wird die Direktvermarktung wieder belebt. Rund ein fünftel der Betriebe verkauft seine Produkte direkt ab Hof

Die Bauernfamilien reagieren damit auf den Preisdruck im Handel und die tiefen Produzentenpreise, schreibt der Schweizer Bauernverband in einer Mitteilung.

6'252 Bauernfamilien verarbeiten ihre Rohstoffe auf dem Betrieb. Immer beliebter werden Forstarbeiten beziehungsweise die Aufbereitung von Holz zu Schnitzeln oder Brennholz. 17'395 Bauernhöfe sind in diesem Bereich aktiv.

Knapp 40 Prozent der Betriebe erwirtschaften mit ausserlandwirtschaftliche Arbeiten einen Umsatzanteil zwischen 10 und 50 Prozent. Bei 5 Prozent der Betriebe sind es mehr als 50 Prozent und bei 13 Prozent ist die wirtschaftliche Bedeutung vernachlässigbar.

Auf der Webseite vomhof.ch finden Sie Bauernfamilien, die in Ihrer Region Lebensmittel direkt ab Hof verkaufen.

Quelle: www.lid.ch

23. Februar 2018
von: