Hochsensibilität als Chance

«Achtsamkeit und Sensibilität als Chance» – dies ist das Thema des dritten Hochsensibilitäts-Kongresses, der vom 1. bis 3. September in Münsingen bei Bern stattfindet. «Zwar ist das Thema Hochsensibilität bereits vielen bekannt, jedoch ist es fachlich noch nicht etabliert», sagt Nicole Haas, die den Anlass mitorganisiert. Aus diesem Grund sei der Kongress die Möglichkeit, einen Einblick in aktuelle Forschungen aus den Bereichen der Psychologie, Medizin und den Neurowissenschaften zu erhalten. Fundiert, kritisch und breit solle das Thema untersucht werden. «Dabei geht es auch um die zentrale Frage, inwiefern sich Hochsensibilität in bisherige Konzepte der Psychologie einfügt», sagt Nicole Haas weiter. Ziel des Kongresses sei es zudem, ein Bewusstsein für Chancen und Risiken von Hochsensibilität, sowie einen sinnvollen Gesundheitsschutz in Bezug auf Schule, Arbeitswelt und Privatleben zu fördern. So soll auch der konkrete Umgang mit Hochsensibilität nicht ausser Acht gelassen werden. Verschiedene Workshops von praxisorientierten Experten sind geplant. Für Eltern und Kinder gibt es zudem einen Tagesworkshop, der das Zusammenleben in der Familie thematisiert.

Weitere Infos: www.hsp-kongress.ch

31. August 2017
von: