Ein Zentrum der heilenden Künste

Eine leerstehende Schreinerei südlich von Basel in der Nähe des Wallfahrtsortes Mariastein soll als Kulturzentrum für die Region umgenutzt werden. Der Betonskelettbau erfordert allerdings einigen Renovationsaufwand für die Isolation. Eine Kerngruppe rund um die Initiantin Sybille Maria Marseiler und den Projektleiter Markus Rüegg sucht weitere Interessenten aus den Bereichen Kunst, Heilung und Bildung – zusammengefasst unter dem Stichwort «sacred arts». Die Liegenschaft in Flüh kann gekauft oder gemietet werden. Eine Trägerschaft hat sich allerdings noch nicht gebildet.

Mögliche Raumnutzungen: Sacred Arts Galerie, Grosser Theater- und Tanzraum, Proberaum u.a. für Kindertheater, Lesungen, Performances...,NIA-Tanz, Chill-up-Discos... Kleines Café und Verkaufsstand div. Artikel, Künstlerateliers für Malerei, Fotografie... Grosser Meditationsraum/ Stiller Raum für Meditationen und Seminare, Gruppenraum u.a. für KinderKunstgruppe, Praxisraum für div. Therapien.


Kontakt:

Initiantin: Sybille Maria Marseiler 061 421 3009   078 84 34 931   possibille@hotmail.com


Projektleitung: Markus Rüegg, Tel. 052 222 4004   079 693 5566 mr@kmuplus.ch

Weitere Informationen zum Projekt
18. Dezember 2007
von: