Mongrenier: ein Projekt für realistische Träumer

Der gemeinnützige Verein «miteinander leben» will im Languedoc in Südfrankreich ein Landgut mit 34 ha Felder, 53 ha Wald und 2 ha Gärten und Gebäuden kaufen, um dort eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit bis zu 50 Personen jeden Alters aufzubauen.

Die Kerngruppe hat für das Grundstück bereits zwei Drittel des Kaufpreises von 1,59 Mio. Euro beisammen und sucht noch weitere Geldgeber, mit kleineren oder grösseren Darlehen, Spenden oder Schenkungen. Auch Leute, die sich aktiv am Projekt beteiligen wollen, sind willkommen

Projekte, die auf dem Gut «Mongrenier» realisiert werden sollen, bzw. den Initianten «unter den Fingern brennen» sind:
Biologischer Landbau
Gemüse- und Beerensträuchergarten
Gästebetrieb und Chocolatière
Heilpflanzen und Therapien
Töpferei und Schreinerei
Schneiderei und Bibliothek
Musik- und Malatelier
Meditation und Friedensarbeit

Weitere Ideen:
Seminarbetrieb
Aktivitäten mit Jugendlichen
kulturelle Veranstaltungen
Sprachkurse
Naturteich


Im Prospekt (download hier) heisst es u.a.:
«Geld lebt
Wenn du Mongrenier unterstützt, dann wandelt sich dein abstrakter Reichtum auf deinem Bankauszug in persönlichen Reichtum: Du kannst erleben, wie die Vielfalt an Ideen sich verdichtet und Projekte in Fahrt kommen. Du bist eingeladen mitzuverfolgen was dein Geld in der Welt bewirkt.»

Am 23. Juli findet ein Treffen für Interessenten statt:
10.00 Uhr, Unterzelg 37, Niedermuhlern
Anmeldung und weitere Informationen:  gerold.westermann@mailbox.org

09. Juli 2017
von: