Uni Freiburg i.Br.: Kritischer Arzt soll versetzt werden

Dr. med.  Joachim Mutter soll aus der Ambulanz des Unizentrums für Naturheilweisen in die Abteilung für Hygiene versetzt werden. Er ist Autor des Buches “Amalgam – Risiko für die Menschheit” und ein engagierter  Kritiker der Gefahren, die von Mobilfunk ausgehen. Erst Ende des letzten Jahres hat er in Brüssel den kritischen Wissenschaftsstand in Sachen Amalgam vertreten und ist dafür massiv von Amalgambefürwortern angegriffen worden.
In Freiburg und Umgebung hat er auf Vorträgen und in den Medien couragiert Kritik an den Gesundheitsgefahren des Mobilfunks geübt.
Er hat ein ganz ungewöhnlich breites Fachwissen auf den Gebieten der Umweltmedizin, Toxokologie, Biochemie und Ernährungsmedizin und verbindet dieses enorme Spezialwissen mit naturheilkundlich ganzheitlicher Sicht und Behandlungsweise.

Zu seiner Versetzung sagt er selbst:  „Mein neuer Chef hat mich aus der Ambulanz für Umweltemdizin entfernt  und in die Hygiene versetzt. In der Ambulanz darf Ausleitung oder  Amalgam kein Thema mehr sein.“.

Wer Dr.  Mutter unterstützen will, kann an seinen neuen Chef und an den Rektor der Universität schreiben. Dr. Mutter bittet darum, freundlich zu schreiben,  sein Chef sitze zwischen den Stühlen.

Der Institutsleiter:
Prof. Dr. med. Volker Mersch-Sundermann
Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene
Breisacher-Str. 115 B
79106  Freiburg

Der Rektor der Universität:
Prof. Dr. Wolfgang Jäger
Rektoratsgebäude  Zi. 05016
Fahnenbergplatz
79085  Freiburg
Mailanschrift: rektor@uni-freiburg.de

27. Januar 2008
von: