Portugal ist Spitze

Immer öfter überschreitet die Ökostrom-Produktion den Bedarf der Portugiesen. Der Übergang in das solare Zeitalter ist nicht mehr aufzuhalten.

Portugals Netzbetreiber REN hat mitgeteilt, dass der im März regenerativ erzeugte Strom gereicht hätte, um ganz Portugal zu versorgen. 4,812 GWatt Produktion standen 4,647 GWatt Verbrauch gegenüber. 55 % kam von den gut gefüllten Staudämmen. Der Beitrag der Windenergie lag bei 42 %. Bereits 2017 hatte die Summe der regenerativ erzeugten Energie 107 Stunden lang, den Bedarf des Landes überschritten.

Zeitgleich wurde bekannt: Die Regierung reduzierte die Subventionen für die Energieerzeugung um 20 Millionen Euro. Dies betrifft vor allem die Betreiber ölverbrauchender Stand-By Anlagen. Portugals Netzagentur rechnet fest damit, dass 2040 Portugals Strombedarf vollständig und kosteneffizient von den Produzenten  erneuerbarer Energie gedeckt werden wird. Da geht im Herzen doch gleich die Sonne auf.

https://reneweconomy.com.au/portugal-reaches-100-renewables-ends-fossil-fuel-subsidies-32820/

31. Juli 2018
von: