Ein Aufenthalt in der Natur stellt die Fähigkeit, aufmerksam zu sein wieder her. Wer dabei aber soziale Medien auf dem Smartphone verfolgt oder Mails bearbeitet, dem nützt die Pause nichts, selbst inmitten von Bäumen.

Die allermeisten Tätigkeiten erfordern Aufmerksamkeit. Dabei filtert das Gehirn alle störenden Eindrücke aus der Umgebung, damit wir uns konzentrieren können. Nach einer gewissen Zeit muss das Aufmerksamkeitsvermögen allerdings wiederhergestellt werden. Die Forschung hat gezeigt, dass ein Aufenthalt in der Natur bestens dafür geeignet ist.

03. August 2018vonChristoph Pfluger
30. Jul 18
«70 Lebens- und 45 Berufsjahre sind genug! Danke für die vielen Begegnungen und für die Feiern, die wir zusammen gestalten konnten.» Klipp und klar sind die Abschiedsworte auf Gisula Tscharners Website. Wer die sprühende Frau schon erlebt hat, wundert sich nicht.
09. Jul 18
1. Insekten enthalten viel wertvolles Protein
05. Jul 18
Es war schon spät am Tag, Edas Gäste sas­sen auf einer Holzbank, nur mit einem Handtuch bekleidet, und schauten auf den See, verloren in Gedanken, ihre Körper dampften noch vom letzten Saunagang.  Da tauchte Eda auf, wie aus dem Nichts, lautlos wie immer.
04. Jul 18
Die Geschichte des Stuhls in der Form des Throns beginnt in der ägyptischen Kultur. Die Sitzordnung des Throns löste die auf dem Boden hockenden Frauengöttinnen aus der mutterrechtlichen Kultur ab. Der Pharao thronte und herrschte.
27. Jun 18
Sie wertet in ihrem netten, aber nicht sonderlich geschärften Buch Hunderte von Studien über die Wirkung des Geldes auf unsere Gefühle und unser Verhalten aus.
25. Jun 18
Seit 1996 investieren wir jährlich Milliarden von Franken, damit die Schweizer Landwirtschaft nachhaltiger wird und das Tierwohl respektiert. Trotz diesen enormen Zahlungen verfehlt die Landwirtschaft alle ihre Umweltziele, die nichts anderes als geltendes Recht darstellen.
10. Jun 18
Peter Ettler, 73, Anwalt, Prä
19. Mai 18
Sitzen Sie zu viel, zu bequem und ohne Bewegung? Beim Frühstück, im Zug, an der Arbeit, beim Mittag- und Abendessen? Danach vielleicht noch auf der Couch?
19. Mai 18
Im Auftrag des Bundesrates hat eine international zusammengesetzte Expertengruppe einen Bericht mit Vorschlägen zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen erstellt. Er enthält insgesamt 38 Massnahmen, mit denen das Problem in den Griff bekommen werden soll.
18. Mai 18
Wer wissen will, wie Freiheit ohne Gleichheit aussieht, der kann das unter der Münchner Corneliusbrücke tun. Diese überquert in der Stadtmitte die Isar, die steinernen Brückenpfeiler reichen bis in das trockene Hochwasserbecken hinein.
18. Mai 18
Für die eidg. Initiative «Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot - Ja zu Forschungswegen mit Impulsen für Sicherheit und Fortschritt» wurden bereits 50'000 Unterschriften gesammelt.
17. Mai 18
Vor einem halben Jahr ist Clemens Kuby 70 geworden – aber Rente ist eine Sache, das nicht zum Lebensentwurf des Dokumentarfilmers, Buchautors und Bewusstseinsarbeiters gehört.
15. Mai 18
Unter Menschen, die sich bewusst für den Verzehr von Fleisch entscheiden, ist immer öfter von «Nose to Tail» die Rede.
13. Mai 18
Als Heiler lässt sich der Urnäscher nur ungern bezeichnen. «Ums Helfen geht es», sagt Beda Rechsteiner, «und zwar so, dass es mich nachher nicht mehr braucht.» Ähnlich wie bei einem Auto, das nicht mehr laufe, stosse er ein bisschen an – fahren aber müsse jeder selbst.
10. Mai 18
«Unser Gesundheitswesen hat einen Systemfehler», sagt die Annina Hess-Cabalzar, Präsidentin der Akademie Menschenmedizin. Vermutlich mehrere, müsste man ergänzen.
15. Apr 18
Christoph Held im Interview mit dem Beobachter, 13.4.2018
31. Mär 18
Der Rückgang der biologischen Vielfalt gefährdet das menschliche Wohlbefinden, aber es gibt Möglichkeiten zum Schutz und zur Wiederherstellung.
30. Mär 18
In Zürich zeigt eine Gruppe junger Menschen beispielhaft, wie man in kurzer Zeit ein nachhaltiges Projekt auf die Beine stellen kann.
17. Mär 18
Der Luzernenhof ist ein Projekt der Solidarischen Landwirtschaft. Die Mitglieder der Hofgenossenschaft finanzieren die Landwirtschaft gemeinsam. Die Hofgemeinschaft mit derzeit 15 Erwachsenen und Kindern versorgt die Mitglieder mit Lebensmitteln.