21. Okt 11
Was passiert, wenn sich ein Koch, ein Künstler und ein junger Autor zusammentun? Es entsteht eine kulinarische Lesung!
15. Okt 11
Die Permakultur Lebensgenossenschaft (PLG) ist eine junge Wohnbau Genossenschaft mit Sitz in Zürich. Sie plant neue Lebensformen und gestaltet soziale und nachhaltige Lebens- und Arbeitswelten. 22. Oktober 2011
12. Okt 11
Der Preis für eine Tonne Weizen hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt. Verantwortlich dafür sind Großbanken und Hedgefonds, die mit Nahrungsmitteln spekulieren – und den Tod von Hungernden in Kauf nehmen, sagt Jean Ziegler, Mitglied des UNO-Menschenrechtsrats.
09. Okt 11
Slavery Footprint will mit dem Mythos aufräumen, Sklaverei sei ein Übel der Vergangenheit. Auf www.slaveryfootprint.org kann man durch das Beantworten von elf Fragen herausfinden, wie viele Sklaven für den eigenen Lebenswandel schuften müssen.
06. Okt 11
Ziel des Handbuches ist es, afrikanische Kleinbauerfamilien in ökologische Landbau-Techniken einzuführen und damit die langfristige Nahrungsmittelversorgung zu verbessern. Letztlich geht es dem FiBL darum, Hunger und Armut in Afrika zu verringern.
30. Sep 11
PROGRAMM Sonntag, 16. Oktober 2011 11:00 Uhr Begrüssung  Ursula Piffaretti 11:10 Uhr Freiheit / Verantwortung und das bedingungslose Grundeinkommen – ein Widerspruch? Christof Wiechert
28. Sep 11
PORTO ALEGRE | So kleinlaut haben die BolivianerInnen ihren Staatschef noch nie erlebt.
20. Sep 11
Die SVP hat von Mai bis August 3,39 Millionen Franken für Wahl- und Parteiwerbung ausgegeben - 2,7 Millionen alleine im Monat August. Weit abgeschlagen figuriert auf Platz 2 die FDP mit Werbeausgaben von 1,77 Millionen Franken.
07. Sep 11
Der Energieverbrauch in der Schweiz ist so hoch wie noch nie. Nach Angaben des Bundesamts für Energie (BFE) ist der Gesamtenergieverbrauch der Schweiz 2010 gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Prozent gestiegen.
05. Sep 11
Ob wir kollegial und kooperativ sind oder nicht bestimmt ein Gen. Eine Variante des Monoaminoxidase-A-Gens (MAOA) steuert das Verhalten von Männern und Frauen gegensätzlich, haben Wissenschaftler der Universität Trier herausgefunden.
04. Sep 11
Der nachfolgende Text wurde uns von einer Leserin aus nicht näher bezeichneter Quelle zugeschickt. Wir finden es trotzdem interessant.        CP
04. Sep 11
Bei allen internationalen Bemühungen, die Treibhausgas-Emissionen zu verringern, sind Trittbrettfahrer ein Problem. Einen neuen Lösungsansatz für den Umgang mit solchen Staaten zeigt eine Studie aus der ökonomischen Spieltheorie auf.
04. Sep 11
Wer tagtäglich zu lange vor dem Fernseher sitzt, verkürzt damit sein Leben ähnlich wie durch Rauchen oder fehlende körperliche Aktivität. Das berichten Forscher der University of Queensland im «British Journal of Sports Medicine».
04. Sep 11
Bei allen internationalen Bemühungen, die Treibhausgas-Emissionen zu verringern, sind Trittbrettfahrer ein Problem. Einen neuen Lösungsansatz für den Umgang mit solchen Staaten zeigt eine Studie aus der ökonomischen Spieltheorie auf.
04. Sep 11
Bei allen internationalen Bemühungen, die Treibhausgas-Emissionen zu verringern, sind Trittbrettfahrer ein Problem. Einen neuen Lösungsansatz für den Umgang mit solchen Staaten zeigt eine Studie aus der ökonomischen Spieltheorie auf.
31. Aug 11
Die Unzufriedenheit mit den Parteien wächst. Von den Medien unbemerkt, hat sich der Anteil der Parteilosen in den Gemeindeexekutiven der Schweiz in den letzten Jahren auf 42 Prozent erhöht. Bald haben sie die absolute Mehrheit.
31. Aug 11
Den Anzug von der Wäscherei abholen, Konzertkarten besorgen oder die Suche nach dem günstigsten Hotel im Urlaubsort - solche und ähnliche Aufgaben, die wenig aufwändig, aber für viele Menschen nervig sind, vermittelt eine Reihe neuer Internetdienste an andere User.
29. Aug 11
Der weltweite Verbrauch von Erdöl liegt gemäss der internationalen Energieagentur aktuell bei rund 88 Mio. Barrel pro Tag. Das bedeutet, würde der weltweite Verbrauch aus diesem neuen Ölfeld gedeckt, wäre es spätestens nach 5 bis 13 Tagen leergepumpt.
01. Aug 11
Mit «Watt-Watchers»® ein AKW einsparen Freitag, 26. August 2011, 20:00 Uhr Säulenhalle, Landhaus, Solothurn Moderation: Sandra Boner, SF Meteo Begrüssung und Einführung ins Thema:
28. Jul 11
Das Axis-Duo verbindet in dem Programm «lux aeterna» Musik von Johann Sebastian Bach und Improvisationen zu einem durchgängigen Bogen – vom Werden über die Reife des hohen Sommers zur Ernte, über Abschied und Trans formation bis zum Ausblick in das ewige Licht.