21. Sep 17
Niemand wollte es so, und doch findet es immer wieder statt: Ein Haus voller Gestrandeter, versorgt in Einzelzimmern, aufgereiht an langen, gebohnerten Fluren.
21. Apr 17
Unser ökologischer Fussabdruck zeigt die Zerstörung, die wir hinterlassen. Die Regenerationsfähigkeit der Natur schrumpft unter der Belastung des Menschen. War es nur eine Verkettung von unglücklichen Umständen, die uns das Mass verlieren liess?
11. Aug 16
Der grösste Teil des Verkehrs ist eine Art Abfallprodukt. Gewünscht wird Mobilität von A nach B. Dabei fallen beim Autoverkehr erhebliche unerwünschte Nebeneffekte an.
24. Mai 16
Fristet der Kanton Aargau nicht ein gar schattiges Dasein als Tourismusdestination? Woran könnte das liegen? An den mangelnden Bergen? An den vielen Staumeldungen?
09. Mai 16
Die Steigerung der Reisegeschwindigkeit hat zu einer Vergrösserung der Distanzen geführt. Fuhr man früher 4 Kilometer zur Arbeit, sind es heute 40. Ging man früher ins Tessin in die Ferien, fliegt man heute auf die Philippinen.
18. Apr 15
Die Bedeutung des Autos nimmt zu. Das mag keine gute Botschaft sein, ist aber Realität. Gefahrene Kilometer und Anzahl Autos pro Einwohner steigen weiter an. Unsere Lebensweise wird trotz S-Bahn und autoferner Jugend autoabhängiger.
21. Okt 14
«Dafür gibt es keine Worte». Mit dieser Bezeichnung klassifizierte der Verwaltungsratspräsident der Basler Verkehrsbetriebe die Vergehen seines Direktors. Dieser hatte Mitarbeiterinnen anzügliche SMS und Bilder geschickt und wurde zur Demission aufgefordert.
18. Okt 12
Die Eisenbahntrassen unserer Bahnen verlaufen mitten durch Siedlungsgebiet, bzw. diese sind nach deren Bau darum herum entstanden. Die Lärmschutzwände, die zur Zeit an vielen Abschnitten gebaut werden, bieten Potenzial für weitere Nutzungen.
15. Okt 12
Die Eisenbahntrassen unserer Bahnen verlaufen mitten durch Siedlungsgebiet, bzw. diese sind nach deren Bau darum herum entstanden. Die Lärmschutzwände, die zur Zeit an vielen Abschnitten gebaut werden, bieten Potenzial für weitere Nutzungen.
21. Apr 10
Nachdem die Psychoanalyse die Menschen kunstvoll zerlegen kann, braucht es auch eine Methode, um sie wieder zusammensetzen.