30 Jahre Baubiologie in der Schweiz

Jubiläumstagung: Samstag, 3. November 2007 8.30 bis 16.00 Uhr ETH Zentrum, Zürich

Konventionelles Bauen wurde in den letzten 30 Jahren immer mehr rationalisiert und durch neue Materialkombinationen, neue chemische Bauprodukte und Gebäudeinstallationen technifiziert. Dabei wurden Nebenwirkungen für die Bewohner stets unterschätzt. So konnten sich neue Krankheitsbilder entwickeln, die ihre Ursache in ungesunden Häusern und Wohnungen haben. Gesundes und ökologisches Bauen ist eine wesentliche Notwendigkeit für eine langfristig bewohnbare Umwelt.
In den 30 Jahren der Existenz der Schweizerischen Interessengemeinschaft Baubiologie hat sich nicht nur das Wissen und die Praxiserfahrung um baubiologische Zusammenhänge erheblich erweitert, auch die Notwendigkeit, die Prinzipien der Baubiologie umzusetzen, ist gestiegen.

Mit Verbesserung der Wärmedämmung werden Häuser immer dichter und daher wird ein gesundes Raumklima immer wichtiger. Länger im Raum verbleibende Schadstoffe, sowie die Zunahme externer und interner Störeinflüsse stellen ein gravierendes Gesundheitsrisiko für immer mehr Menschen dar. Die Baubiologie betrachtet Gebäude ganzheitlich und schafft lebenswerte gesunde Räume. Die Bauökologie achtet auf ökologische Auswirkungen und Grundlagen des Bauens. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Gesundheit des Menschen in seiner gebauten Umgebung.

Die Schweizerische Interessengemeinschaft Baubiologie/ Bauökologie SIB wurde 1977 in Sullens unter dem Namen «Institut für eine biologische Architektur» gegründet und erhielt 1993 ihren heutigen Namen. Der Fachverein SIB fördert seit 30 Jahren das Verständnis und Wissen über baubiologisches und ökologisches Bauen in der Schweiz. In neun Regionalgruppen treffen sich die Mitglieder zum regelmässigen Erfahrungsaustausch und zu Fortbildungsveranstaltungen.

Die Jubiläumsveranstaltung vom 3. November befasst sich in einer Werkschau und einer Reihe von Vorträgen mit verschiedenen Aspekten einer gesunden und ökologischen Architektur.
Themen und Referenten:

Holzbau: modern und gesund, Dipl.Ing. Hanspeter Fäh, CH  
Nachhaltiges Bauen mit Lehm: Dr.-Ing. Christof Ziegert, DE  
Nachhaltige Altbausanierung: Prof. Holger Wallbaum, CH  
Nachhaltige Altbausanierung: Dipl. Ing. Ulrich Zink, DE  
Ökologische Anstrichstoffe; Bernhard Nydegger, CH  
Grundsätze der Elektrobiologie: André Moser, CH  
Erste Erfahrungen mit Minergie-eco: Dipl. Arch. Severin Lenel, CH  
Organische Architekturt: Prof. Pieter van der Ree, NL

Tagungsgebühr: Fr. 200.-
Information und Anmeldung:
Schweizerische Interessengemeinschaft Baubiologie SIB
Riethaldenstr. 23
8266 Steckborn
T 052/212 78 83
F 052/761 17 13
mail@baubio.ch
http://www.baubio.ch/
17. September 2007
von: