Genossenschaftler einer ‹Beiz› werden

In Winterthur ist ein Mehrgenerationenhaus im Aufbau. Ab 2013 soll im Neuhegi-Quartier auf ungefähr 15 000 Quadratmetern Wohnraum für etwa 300 Menschen unterschiedlichen Alters entstehen.

‹Die Giesserei – das Mehr-Generationen-Haus›, ist ein Projekt von der Genossenschaft für selbstverwaltetes Wohnen Gesewo und soll einen attraktiven Lebensraum für Menschen schaffen, die eine neue Lebensform ausprobieren wollen.

Dabei darf natürlich ein Restaurant nicht fehlen. Deshalb wurde die Genossenschaft ‹Arbeiten in der Giesserei› gegründet, die ein kollektiv geführtes Restaurant auf die Beine stellen will. Diese soll Kunst, Kultur und biologisches Essen für die Bewohner des Hauses und andere Besucher bereitstellen.

Noch werden Genossenschaftler gesucht, Vorgaben gibt es keine: «Wer Hunger hat nach FairTrade- und saisonaler Bioküche, zubereitet und serviert von einem Gastgeberkollektiv, der kann sich als Genossenschaftler an seiner künftigen ‹Lieblingsbeiz› beteiligen», steht auf der Webseite, wo auch weitere Informationen zum Projekt zu finden sind.

www.genossenschaftgiesserei.ch

Genossenschaft ‹Arbeiten in der Giesserei›
Etzbergstrasse 19a
8405 Winterthur
Tel.: 052 235 03 13
Mail: genossenschaftgiesserei@gmx.net

Über

Samanta Siegfried

Submitted by reto on Di, 10/10/2017 - 09:47

Samanta Siegfried hat 2010 ihre journalistische Laufbahn als Praktikantin beim Zeitpunkt begonnen. Später besuchte sie die Zeitenspiegel-Reportageschule und berichtet seither als freie Journalistin über Gesellschafts- und Umweltthemen, immer auf der Suche nach leisen Tönen und mutigen Taten. Seit Oktober 2017 ist sie als Webredaktorin zurück beim Zeitpunkt und betreut das Infoportal.

032 621 81 11
samanta.siegfried@zeitpunkt.ch