McDonalds geht an die Leber

Was für viele Junk Food-Fans ein schöner Traum ist, wurde für Morgan Spurlock, Regisseur aus West Virginia zum Horrortrip: 30 Tage lang ernährte sich der körperlich gesunde Mann ausschliesslich von McDonald`s Mahlzeiten mit «schwergewichtigen» Folgen. Berge von Cheeseburgers, Fritten und Dutzende von Chocolate Shakes später hatte Spurlock 25 Pfund zugenommen – sein kleinstes Problem.
 
 

Der 33-jährige musste sich nicht nur übergeben; seine Ärzte waren geschockt, wie schnell Spurlocks Körper unter dem Fast Food zu leiden anfing. Die Leberwerte verschlechterten sich, der Cholesterinspiegel schoss in die Höhe, die Libido ging zurück und der Mann litt unter Kopfschmerzen und Depressionen. «Super Size Me» ist der Titel des Films, in dem Spurlock seinen Essversuch dokumentierte.
14. März 2007
von: