Jede Woche erfreut und beschäftigt mich eine bekannte Business-Networking Plattform mit dieser Information. Das macht mich von Herzen froh!

Ist es nicht schön, wenn man von einem Mailroboter Nachts um 3.03 Uhr, solch liebevolle Mails bekommt? Andere, die unter Schlaflosigkeit leiden, und mit ihrer Existenz hadern, könnten das Gefühl entwickeln, dass sie niemand lieb hat. Dass niemand sie braucht. Dass sie zum alten Eisen gehören. Ich rate, die Sache positiv zu sehen. Ich schmiege mich entspannt in meine Hängematte. Burn Out ist ausgeschlossen. Leben im Hier und Jetzt. (Wann auch sonst?) Tue nur was ich wirklich, wirklich will. Und dazu gehört der Besuch einer Plattform, die so gehässige Lügen über mich verbreitet, ganz sicher nicht. Diese Welt bleibt draußen.Ich genüge mir selber, und bin auf dem sicheren Weg zum Buddhatum. War ein hartes Stück Arbeit. Aber kommt gut. 

 

24. September 2018
von: