Was bedeutet es für unsere Gesellschaft, wenn selbst die Bauern der Nahrungsmittelindustrie nicht mehr trauen? Der Dokumentarfilm «Bauer unser» von Regisseur Robert Schablus zeigt am Beispiel von Österreich, wie der globalisierte freie Markt die Landwirtschaft tiefgreifend verändert.

22. Oktober 2017 von Samanta Siegfried
08. Apr 17
«Ein Recyclingpapier ist heute beinahe so weiss wie ein Frischfaserpapier», sagt Pieter Poldervaart. Auch in punkto Archivierfähigkeit und Maschinentauglichkeit ist Recyclingpapier qualitativ vergleichbar.
07. Apr 17
«Die Schweiz zählt zu den Ländern mit dem höchsten Pestizideinsatz Europas.
04. Apr 17
 A m 28. April 2017 sind es drei Jahre, seit Brüssel Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt hat.
03. Apr 17
Während die Lebenserwartung in den USA immer noch steigt, sinkt sie in einer Gruppe in bedrohlichem Ausmass: den Weissen mittleren Alters ohne College-Abschluss. Anne Case, Professorin für Ökonomie an der Princeton-University, deren
03. Apr 17
Der Wachstumszwang wird enden, das ist sicher. Nur wann und wie, das wissen wir nicht. Wir können es auch nicht wissen. Das haben komplexe Systeme wie unsere vernetzte Zivilisation in sich. Aber Ahnungen könnten wir schon haben, und wir sollten auch.
31. Mär 17
Der Biologe Brian Hooker erhält 2013 einen besorgten Anruf des Wissenschaftlers Dr.
29. Mär 17
Seit jeher träumen viele Schweizer von einem Einfamilienhaus mit Garten. Allerdings wurde schnell klar: Bekäme jeder sein freistehendes Haus, wäre die schöne Landschaft schnell zersiedelt.
21. Mär 17
Die Vortragsreihe "Aufbruch in eine nachhaltige Welt" will inspirierende Denkanstösse zu aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen vermitteln. Am Mittwoch, 29. März 2017, startet die vierteilige Reihe im Winterthurer "Osttor".
20. Mär 17
Der Blockchain-Technologie hängt der Ruf an, Banken unnötig zu machen. Doch werden Banken künftig selber darauf setzen.
14. Mär 17
Nase voll vom bisherigen Beruf? Das Projekt «Descape» bietet Entscheidungshilfen für eine Neuorientierung. Man kann dort für kurze Zeit den eigenen Traumberuf im Arbeitsalltag ausprobieren.
13. Mär 17
Viele Menschen nehmen sich teure Auszeiten, um zu sich selber zu finden und Kräfte zu tanken. Das kann man auch täglich machen, wie der Zürcher Kommunikationsberater Martin Zenhäusern unter dem Titel «my daily sabbatical» vorschlägt:
12. Mär 17
Vor zwanzig Jahren gründeten die weltgrösste Umweltorganisationen (WWF) und der damals weltgrösste Tiefkühlfischhändler (Unilever) das Label MSC, es steht für Marine Stewardship Council – Rat zur verantwortlichen Verwaltung der Meere.
11. Mär 17
 Die schlechte oder «schwarze» Nachricht vorweg: Zeitungen und Qualitätsjournalismus befinden sich europaweit, ja weltweit im Niedergang, seit Anzeigen und Kundschaft massenhaft ins Internet abwandern. Die gute oder «weisse» Nachricht: Ab und zu schaffen es gemeinnützige Medie
10. Mär 17
Auf «Murg im Wandel», die äusserst innovative und erfolgreiche Bürgerinitiative in Murg, direkt an der Schweizer Grenze, haben wir schon verschiedentlich hingewiesen.
07. Mär 17
Ursprünglich hatte sich das Ehepaar aus Arlesheim im September 2015 nur an einer Spendenaktion für notleidende Menschen beteiligt. Die Nonnen des Klosters Mar Yakub nördlich von Damaskus baten um Hilfsgüter, die sie an Bedürftige verteilen wollten – unabhängig von deren Religion oder Ethnie.
02. Mär 17
Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Was kann diese unselige und gefährliche Entwicklung stoppen?
02. Mär 17
Erst eine Spenglerei, dann die Zukunfts-Spenglerei, jetzt das Osttor.
01. Mär 17
Machen wir uns einmal klar: Mit wenigen Ausnahmen folgen achteinhalb Milliarden Menschen, egal welcher Religion oder politischen Identität sie sich zurechnen, weitgehend demselben Paradigma und demselben Ziel. Und zwar einem, das ihnen selbst gar nicht dient.
28. Feb 17
Ein Leser des Zeitpunkt und des «nächsten Geldes» hat uns von dem «unglaublich tollen Theaterstück ‹Schuld und Schein, ein Geldstück›» erzählt, das zur Zeit im Metropol-Theater in München aufgeführt wird.
28. Feb 17
Nicht nur Banken und Zentralbanken können Geld schöpfen. Jede Gemeinschaft kann das, und wenn sie sich an gewisse Regeln hält, sogar noch viel besser.