Acht Männer besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Menschheit, hat die Hilfsorganisation Oxfam unlängst ermittelt. Angesichts dieser Diskrepanz beschäftigte sich der Berliner Journalist Dennis Gastmann in seinem Buch «Geschlossene Gesellschaft» mit der Frage, wie die superreiche Oberschicht eigentlich so lebt.

Offenbar war es unglaublich schwierig, in die heiligen Hinterzimmer der Superreichen vorzudringen. Trotzdem haben Gastmann einige die Türen geöffnet, um ihm ihre abgeschirmte Parallelwelt zu zeigen oder eher: um ihr Herz auszuschütten. Mit so viel Geld lebt es sich weiss Gott nicht leicht.

15. Juni 2018vonAugust Werner
19. Dez 17
Als Wissenschafterin erforschte Anne-Christin Bansleben das säuerliche Gemüse – und bewies: Mit dem Gerbstoff der Rhabarberwurzel kann man nicht nur chromfrei, also umweltfreundlich, sondern auch wirtschaftlich Leder gerben.
18. Dez 17
UBS-Präsident Axel Weber fordert schärfere Kontrollen bei der Kryptowährung. "Wir haben als Bank bewusst vor dem Bitcoin gewarnt, weil wir das Produkt nicht als werthaltig und nicht als nachhaltig einschätzen." (Interview in der NZZ am Sonntag, 17. Dezember)
17. Dez 17
Mehr als zwei Drittel aller Mitarbeiter in Deutschland leisten
16. Dez 17
Der Transport eines 5kg-Expresspakets verursacht durchschnittlich 12 Kilogramm CO2-Ausstoss. Rund 4,5 Millionen Sendungen werden täglich in ganz Europa auf diese Weise bewegt. Eine Belastung, die wir unserer Umwelt nicht zumuten können, findet das Zürcher Unternehmen «ImagineCargo».
14. Dez 17
Dr. oec. Reinhold Harringer, Sprecher des Initiativkomitees der Vollgeld-Initiative, erklärt: “Das Geld- und Währungswesen ist Sache des Bundes, so steht es in Art. 99 der Bundesverfassung.
13. Dez 17
«Ich will eine Medizin für Patienten machen»
08. Dez 17
Dies ist die Einschätzung von Thomas Braunschweig, bei «Public Eye» für die Handelspolitik zuständig, zu den laufenden Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und Malaysia.
06. Dez 17
«Kreativität und Mut», sagt der international tätige Unternehmer Christian Walzl von «Kunstdünger /visuelle Kommunikation» in Schlanders, «kann man lernen.
04. Dez 17
Was die Initianten der Vollgeld-Initiative schon länger beanstanden, wird jetzt von höchster Stelle bestätigt: Die Einlagensicherung für Schweizer Bankkonten ist laut einem Bericht des «Basel Committee on Banking Supervision» der B
04. Dez 17
Seit anfangs November stieg auch die Zahl der Genossenschafter von acht auf 140. Jetzt sucht die Genossenschaft ein Ladenlokal in Zürich, «schön und gemütlich, möglichst zentral und gut erreichbar, ab 50m2 gross und bis monatlich 3000.- Franken».
02. Dez 17
Phänomenal: In nur acht Monaten hat die Volksinitiative «Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung – Keine Subventionen für den Pestizid- und  den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz» die nötigen 100’000 Unterschriften geschafft.
01. Dez 17
Zwei von drei Spielsachen in Schweizer Läden stammen aus chinesischen Fabriken. Dort schuften die Angestellten weit weg von ihrem Zuhause und ihrer Familie 12 Stunden am Tag. Denn ohne exzessive Überstunden kommen sie nur auf einen Monatslohn von 250 US-Dollar, wovon niemand leben kann.
27. Nov 17
Was die Mehrheit der Bevölkerung, Banker und Politiker eingeschlossen nicht weiss: Die Banken schöpfen Geld, wenn sie Kredite verleihen.
24. Nov 17
Laut klopft Jean-Louis Gilissen, Mitbegründer des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag, mit dem Hammer auf den Tisch. Man könne sich jetzt wieder setzen, das Kongo Tribunal sei eröffnet.
22. Nov 17
Der Wirtschaftsjournalist Norbert Häring berichtet über eine Gutachtenschlacht zum Thema Bargeld.
20. Nov 17
Karikaturisten stürzen sich auf «Paradise Papers».
19. Nov 17
Susanne Triner hatte eine Vision. Jeweils am 21. Tag des Monats sollen Menschen zusammen kommen und die Gelegenheit haben, ihre Pläne, Ideen und Projekte vorzustellen. Mit dem Ziel, sich gegenseitig dabei zu unterstützen, ein sozialer Unternehmer zu werden.
15. Nov 17
Kurz nach 17 Uhr stehen im Stall des Hof Gasswies gut ein dutzend Kälber in Reih und Glied und warten auf ihr Abendessen.
11. Nov 17
Wenn das Kabel eines Föhns angerissen ist, wenn der Schlitten eines DVD-Players klemmt, oder wenn eine alte geliebte Giesskanne rinnt, dann würde ein Reparaturservice sehr geschätzt. Würde … weil Reparateure leider am Aussterben sind.
09. Nov 17
Change Agents sollen noch ungenutzte Spielräume nutzen und erweitern, um ihre Organisationen in Sachen Nachhaltigkeit neu zu positionieren, schreibt das Forum Umweltdialog. Das gelte für Unternehmen wie auch für Non-Profit-Organisationen.