Am kommenden Wochenende wird das EU-Parlament neu gewählt. Yanis Varoufakis kandidiert, aber nicht in seiner Heimat Griechenland, sondern in Deutschland. Warum?

Eine Antwort geht so: Vor vier Jahren, als Varoufakis Finanzminister war, stimmte das griechische Volk mit deutlicher Mehrheit gegen das neue EU-«Rettungspaket». Die EU, angeführt von Deutschland, machte aber enormen Druck, und so nahm die Regierung Tsipras das Paket trotzdem an. Varoufakis trat zurück, gründete bald darauf die Bewegung Demokratie in Europa 2025 (DiEM25) und kandidiert nun also für die Europawahl – in Deutschland. Denn Griechenland hat in dieser EU offenbar nichts zu sagen.

24. Mai 2019 von Sebastian Leugger
25. Feb 08
Eine persönliche Stellungnahme des Kantonsrats Daniel Vischer (Grüne/ZH)