«Ein Ja ist … ein Schritt in Richtung grösserer Gerechtigkeit, da der bei der Geldschöpfung anfallende Gewinn nicht den Banken, sondern der Allgemeinheit zufällt», schreibt sie in ihrem heute veröffentlichten politischen Kommentar.

Die Integrale Politik (IP) unterstreicht, die Vollgeld-Initiative trage zur Bewusstseinsbildung zu Fragen der Geldschöpfung in der Bevölkerung bei. Es wäre nach Ansicht der IP «wünschenswert, wenn Regeln eingeführt würden, dass das ganze Finanzsystem dem Allgemeinwohl und nicht vor allem den Aktionären der Banken dient.

25. April 2018 von Redaktion