Immer wieder ist es europäischen Medien eine Nachricht wert, dass sich ein Tokioter Unternehmen öffentlich dafür entschuldigt hat, dass ein Zug zu früh oder zu spät losgefahren ist. Wer Tokio kennt, weiß die Perfektion zu schätzen, mit der es der Stadt und ihren Unternehmen gelingt,  den dichten Verkehr zu organisieren.

Die Kunst Menschenströme sanft zu lenken, ist – wie kann es anders sein – in Japan höher entwickelt als anderswo. Zu diesem Schluss kommt  der in Japan lebende Jurist und Autor Allan Richarz in einem kleinen Aufsatz über die Psychologie  japanischer Bahnhöfe und zeigt an einigen Beispielen auf, wie das geht. Die Selbstmordrate in Japan ist vergleichsweise hoch und nur allzu gerne werfen sich Lebensmüde vor die Bahn. Das geschieht im Durchschnitt einmal am Tag.

23. September 2018vonAllan Richarz
26. Aug 18
Denn wie viele andere, schönere Dinge könnte man in dieser Zeit tun. Ein Haus bauen zum Beispiel,  Gärten anlegen, drei Sprachen lernen oder 1,5 Instrumente beherrschen,  drei Lehren absolvieren.
24. Aug 18
Nach der Studie der US-Ökonomen David Blanchflower und Andrew Oswald aus dem Jahr 2008 liegt der Tiefpunkt der Lebenszufriedenheit in 55 Ländern im Durchschnitt im Alter von 46 Jahren. Am glücklichsten ist man offenbar um die 70.
22. Aug 18
Die Website „Defense Distributed“  hat drei Tage die Daten zum Druck von Waffen zum Download bereitgestellt. Dann mussten sie sie erst einmal wieder vom Netz nehmen.
18. Aug 18
Dass Schweine wg. Kindsmord zum Tod verurteilt wurden, ist zugegebener Maßen eine Weile her. Dennoch geschah es häufig genug, um in den Archiven der Gerichte dokumentiert zu sein. Frei vagabundierende Schweine waren eine öffentliche Gefahr.
11. Aug 18
Mitten im Herzen New Yorks liegt ein kommerzielles Niemandsland. Zwar gibt es hier und da Banken, Fast-Food-Ketten, ein Theater, Vitaminshops oder ein Discounter mit Angeboten für den täglichen Bedarf von Touristen.
09. Aug 18
Filme für die Erde hat sich seit seiner Gründung zu einem internationalen Kompetenzzentrum für Umweltdokumentarfilme entwickelt. Kai Pulfer  leitet den gemeinnützigen Verein mit Sitz in Winterthur.  
08. Aug 18
Am ersten Tag dieses Jahres durften ich und meine Partnerin auf eindrückliche Weise erleben, welche Kraft der Gesang haben kann.
08. Aug 18
„Aufstehen“ nennt sich das neue Projekt, das von der Fraktionsvorsitzenden der Linken im Deutschen Bundestag vorangetrieben wird. Sahra Wagenknecht, Politikerin und Autorin, sorgt seit Jahren für Schlagzeilen.
02. Aug 18
Das Heft widmet sich konkreten Erfahrungen, die sozialpolitische Initiativen, Regionalbewegungen, Widerstandsbewegungen und Separatisten in Europa und aller Welt machen.
29. Jul 18
Das Tier soll in der Gesellschaft eine neue Rechtsstellung erhalten. «Wir fordern eine Agrarwende, die den Warenstatus der Tiere eliminiert», so Sennhauser. Dazu brauche es eine Umverteilung der Subventionen. Heute fliesst ein Grossteil der Direktzahlungen in die Tierindustrie.
29. Jul 18
Hermann Nitsch, Künstler, 80, in einem Interview mit Thomas Bärnthaler, Süddeutsche Zeitung Magazin, 20.7.2018
28. Jul 18
Beim Frühstückskaffee auf der Heide las ich in der «NZZ am Sonntag», wie im Wallis Helikopter Biker auf Bergspitzen fliegen, um sie dem Rausch der Talfahrt zu überlassen – trotz Protesten wegen Lärmbelastung und Störung der Tierwelt.
26. Jul 18
Meine Güte, was haben wir in der Lobby gelacht. Nach einer Veranstaltung mit dem Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart in Lenzerheide lud ich ihn zu einem Drink ein, und die Gäste setzten sich zu uns.
25. Jul 18
1968 wurde eine der wichtigsten Entscheidungen für die gesamte Menschheit von ein paar Männern in Rom gefällt, die sexuell inaktiv leben (sollten): Es handelt sich um die Enzyklika „Humanae Vitae“ – auch Pillenenzyklika genannt.
16. Jul 18
Im September 2013 erlangte der Quartierladen des Berner Matte-Quartiers für kurze Zeit Weltberühmtheit. Der US-Journalist und dreifache Pulitzerpreisträger Thomas L.
15. Jul 18
«Wir schmieden Leidenschaftspläne, nicht Businesspläne.» Diesen dritten oder vierten Satz unseres Gespräches meint Frank Riklin nicht als Wortspiel, er meint es als Bekenntnis.
13. Jul 18
Im Westen Chinas wird in Xinjiang an der orwellschen Hölle getüftelt. Unzählige Kameras erkennen dort Passantinnen an ihrem Gesicht oder Gang. Wer sich auffällig verhält oder auf einer Fahndungsliste steht, wird automatische identifiziert.
12. Jul 18
Bauer sein, das ist bis heute eher Bestimmung als Beruf. Und noch bis vor wenigen Generationen galt: Wenn die Eltern eines Tages nicht mehr können, werden Tochter oder Sohn ihr Lebenswerk weiterführen.
08. Jul 18
Sich durch das Buch von der Fahrt ablenken zu lassen schadet nichts, da man wegen der Geschwindigkeit durch das Fenster sowieso nichts mehr erkennen kann. Ich habe mal die Strecke Paris-Nîmes in 3 Stunden gemacht und wüsste ich es nicht besser, ich würde nach dieser Fahrt mit all