Die Angst vor Trennung und Verlust ist eine Kulturkrankheit, auf der Politik, Wirtschaft und sogar Religionen aufbauen. Tritt sie auf, sollten wir in uns selbst investieren.

Kürzlich trat sie wieder auf, in der Hauptrolle meines Schattenkabinetts, und sie war auch nach tausend Einsätzen dramatisch wie beim ersten Mal: die Eifersucht. Sie zog das komplette Register: Wut, Kontakt-Verweigerung, Tränen und ein an die Wand geworfener Zuckerstreuer. Natürlich hatte ich allen Grund dazu! Mein langjähriger Freund hatte sich in eine Neue verliebt. Diesmal, das spürte ich gleich, war es ernst. Sie liebten sich wirklich, das sah man. Ein Traumpaar.

24. Oktober 2017 von Leila Dregger
16. Apr 17
Haben Sie eine Ahnung, wie viel Zeit der amerikanische Mensch im Durchschnitt brauchen würde, um all die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die terms of service, zu lesen, die er im Laufe eines Jahres akzeptieren muss?
15. Apr 17
Die Aufgabe, der wir uns stellen sollten, ist nicht, uns sicher zu fühlen, sondern in der Lage zu sein, Unsicherheit zu tolerieren. Erich Fromm
13. Apr 17
Jeder Mensch ist biochemisch aufs Kuscheln ausgerichtet. Neurotransmitter und Glückshormone vermitteln beim angenehmen Körperkontakt Wohlgefühl pur in Form von Geborgenheit, Sicherheit und Zugehörigkeit.
10. Apr 17
Aktuell werden eine Milliarde internationaler Reisen pro Jahr unternommen.
09. Apr 17
Die Zeiten, in denen ausschliesslich ein Eigenheim mit einem Stückchen Land die Voraussetzung für einen kleinen Gemüsegarten schuf, sind vorbei.
08. Apr 17
«Ein Recyclingpapier ist heute beinahe so weiss wie ein Frischfaserpapier», sagt Pieter Poldervaart. Auch in punkto Archivierfähigkeit und Maschinentauglichkeit ist Recyclingpapier qualitativ vergleichbar.
07. Apr 17
Klar ist es nicht schön, mit Falschmeldungen gefüttert zu werden, am wenigsten angenehm ist es für die Mediennutzer. Doch was sind Fake News eigentlich?
06. Apr 17
Pierre Joseph Proudhon schrieb einmal: «Eigentum ist Diebstahl!» Sollte der französische Ökonom aus dem 19. Jahrhundert (er wird übrigens am Ende des Artikels noch einmal auftauchen) tatsächlich recht haben, dann sind wir ausgemachte Gauner.
05. Apr 17
Peter Berthold gehört zu Deutschlands beliebtesten Professoren.
04. Apr 17
 A m 28. April 2017 sind es drei Jahre, seit Brüssel Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt hat.
03. Apr 17
Während die Lebenserwartung in den USA immer noch steigt, sinkt sie in einer Gruppe in bedrohlichem Ausmass: den Weissen mittleren Alters ohne College-Abschluss. Anne Case, Professorin für Ökonomie an der Princeton-University, deren
03. Apr 17
Der Wachstumszwang wird enden, das ist sicher. Nur wann und wie, das wissen wir nicht. Wir können es auch nicht wissen. Das haben komplexe Systeme wie unsere vernetzte Zivilisation in sich. Aber Ahnungen könnten wir schon haben, und wir sollten auch.
02. Apr 17
Seit zwei Jahren ist der ehemalige Ausstellungsgestalter Kurt Wohlgemuth pensioniert. Seine Arbeit brachte ihn in die ganze Welt, etliche Male auch an die Südküste Vietnams.
01. Apr 17
So viel voraus: Technik fasziniert mich. Ein neuer Laptop wird erst mal aufgeschraubt und sein Innenleben studiert, Software so lange modelliert, bis sie mir gefällt. Und selbstverständlich sind meine Geräte stets «state of the art».
01. Apr 17
Das Jahr 2013 könnte als historischer Wendepunkt in die Kölner Annalen eingehen. Seitdem wird in der Domstadt jährlich der «Tag des guten Lebens» zelebriert, eine Initiative, die von den Anwohnern jeweils eines Stadtbezirks getragen wird.
31. Mär 17
Der Biologe Brian Hooker erhält 2013 einen besorgten Anruf des Wissenschaftlers Dr.
31. Mär 17
Eine schwarzgelbe Tafel warnt die Passagiere der Londoner U-Bahn vor Propaganda:
29. Mär 17
Seit jeher träumen viele Schweizer von einem Einfamilienhaus mit Garten. Allerdings wurde schnell klar: Bekäme jeder sein freistehendes Haus, wäre die schöne Landschaft schnell zersiedelt.
27. Mär 17
Bis in die «New York Times» schlugen die Wellen, als Ken Jebsens Sendung «Ken FM» 2012 nach über zehn Jahren beim Radio Berlin-Brandenburg (RBB) abgesetzt wurde, weil er angeblich den Holocaust leugnen würde.
25. Mär 17
Sie klinken sich aus dem Alltag aus, gehen mit Gleichgesinnten raus in die Natur und verbringen eine Nacht allein unter freiem Himmel. Sie schaffen Raum für sich selbst und widmen sich ihrem „feu sacré“.  Im Outdoor-Männerseminar und im Wildniscamp für Jungs gönnen sich die Tei