Social Media wie Facebook, Instagram und Snapchat sind in den USA als Ursache für wachsende Einsamkeit, Depressionen und soziale Ängste unter Jugendlichen in der Kritik.

Das Magazin des "Greater Good Science Center" an der Universität Berkeley in Kalifornien veröffentlichte in diesen Tagen einen Artikel der Bildungsexpertin Christine Charter. Sie stellt Studien vor, die Social Media die Schuld für wachsende Einsamkeit, Depressionen und soziale Ängste unter Jugendlichen geben.

02. Dezember 2018 von Redaktion