Für den Kauf der Investnet stellte die Raiffeisenbank 100 Millionen elektronisches Buchgeld per Knopfdruck her. Von den 100 Millionen gingen laut Medienberichten rund fünf Millionen in die privaten Taschen von Ex-CEO Pierin Vincenz. Mit der Vollgeld-Initiative wären solche Eigengeschäfte mit selbst erzeugtem Geld nicht mehr möglich.

Vollgeld-Aktivisten machten heute im Zusammenhang mit der “Affäre Raiffeisen/Vincenz” im Rahmen einer Aktion auf dem Paradeplatz darauf aufmerksam, wie Banken mit selbst erzeugtem Buchgeld Unternehmen kaufen: Indem sie das elektronische Geld (Buchgeld) dafür selber per Knopfdruck herstellen, generieren sie die notwendigen Mittel für die zu tätigende Investition. Solche Kaufvorgänge werden Eigengeschäfte genannt und stellen ein enormes Privileg der Banken dar.

15. März 2018 von Raffael Wüthrich, Vollgeld-Initiative
14. Jan 15
Falls Griechenland seine Schuldenlast nicht vollständig mit Zinsen bedient und alle Staatsobligationen zurückzahlt, entstehe ein gefährlicher Schneeballeffekt, erklärt Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble. Gedroht wird mit «Grexit», einem Rausschmeissen Griechenlands aus der Euro-Zone.
13. Jan 15
Der Euro und die südlichen Staaten schienen nach der Errichtung des Rettungsschirms und Zahlungen in der Höhe von mehreren hundert Milliarden in Sicherheit. Aber der Eindruck täuscht.
12. Jan 15
Eines der grundlegenden Axiome der westlichen Zivilisation und die Basis ihrer Wirtschaft ist zumindest unrichtig: Zeit ist Geld. Auf den ersten Blick hat Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten, mit dem meistzitierten Satz der Ideengeschichte natürlich rec
03. Jan 15
Was als Ölpreiskrieg begann, der Moskau ruinieren sollte, lässt nun die Ölpreisblase platzen und kann einen globalen Finanzkrach auslösen wie bei der Hypothekenblase 2007-08. Eine Welle von Zahlungsausfällen bei hochverzinsten, hochriskanten Energieschuldentiteln kann den gesamten M
03. Jan 15
Der Leizpiger Wirtschaftsprofessor Gunther Schnabl beschreibt die Umverteilungseffekte de EZB-Politik zugunsten privilegierter Einkommensschichten in folgendem wissenschaftlichen Beitrag.
29. Nov 14
Zum ersten Mal seit 170 Jahren diskutierte das englische Unterhaus über das heisse Thema der Geldschöpfung. 35 Parlamentarier nahmen am 20.
17. Nov 14
Bargeld ist gedruckte Freiheit. Doch diese Freiheit wird immer mehr eingeschränkt. Große Scheine werden heute kaum noch akzeptiert und in der Euro-Zone gibt es schon jetzt strikte Restriktionen in Sachen Barzahlung.
14. Nov 14
Die unauffälligste Bank der Welt ist gleichzeitig die wichtigste: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), gleich neben dem Basler Bahnhof SBB gelegen, ist nur den wenigsten Leuten ein Begriff, und doch steht sie seit ihrer Gründung 1930 im Mittelpunkt des globalen Fina
13. Nov 14
Auch wenn die Medien immer wieder betonen, wie stark doch die US-Wirtschaft sei, hilft ein Blick auf diverse Statistiken, hinter die goldenen Fassaden zu blicken. Und dieser lässt nichts Gutes erahnen.
13. Nov 14
Der Workshop «Anleitung zur Karriereverweigerung» sei völlig überfüllt gewesen, erzählt Dominic Egger und lacht herzlich.
12. Nov 14
Die Europäische Zentralbank (EZB), die Bank von Japan und die schwedische Riksbank haben kürzlich Programme zum Liquiditätspumpen (Quantitative Easing, QE) aufgelegt.
11. Nov 14
Anstatt zu investieren, verwenden die grossen amerikanischen Konzerne einen wachsenden Teil ihrer Gewinne, um ihre eigenen Aktien zurückzukaufen – sehr zur Freude ihrer Aktionäre.
05. Nov 14
Der sogenannte Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) mit der Bewertung der «Qualität» der Bankenaktiva erweist sich erwartungsgemäss als ein gewaltiges Täuschungsmanöver mit dem Ziel, die Spekulationsblase nicht anzutasten.
24. Sep 14
Die Dokumentation "97% Owned – wieso Geld die Welt beherrscht" beschreibt die Grundlagen des heutigen Geldsystems, in dem Geld grösstenteils nur als Schuld existiert und von den Privatbanken erschaffen und in Umlauf gebracht werden kann.
18. Sep 14
Bankenrettung, Finanzkrise – längst überholte Geschichten? Nein!
11. Sep 14
Noch bis Sonntag steht am «Festival für Zukunftsfragen» in Luzern «do It yourself» im Mittelpunkt. Den Rahmen steckt der bekannte Experte für Postwachstumsökonomie, Professor Niko Paech mit einem Referat über die Dreiteilung der Produktion: ein Drittel lokal und ausserhalb der Geldk
03. Sep 14
Würden Sie einem System zustimmen, in dem der Großteil der Geldmenge durch private, profitorientierte Unternehmen produziert und in Umlauf gebracht wird?   Nein? – Doch genau so funktioniert unser heutiges Geldsystem.
02. Sep 14
Wenn ein Artikel in «Foreign Affairs», dem Sprachrohr des mächtigen Council on Foreign Relations empfiehlt, neue Geld direkt an die 99 Prozent zu verteilen, dann weiss man, dass der Zentralbank nur noch eine letzte Kugel bleibt.
07. Aug 14
Der Internationale Verband der Swap- und Derivathändler (ISDA), unter dessen Leitung sich weltweit eine absurde, unhaltbare Blase von ca. 1700 Billionen (!) Dollar Derivatschulden aufgebläht hat, besaß die Frechheit, am 1.8.
17. Jul 14
Was kann das nur bedeuten? BlackRock, der grösste Vermögenswalter der Welt und PIMCO, der grösste Fondmanager haben zusammen eine Reihe von führenden Banken für insgesamt 250 Milliarden US-Dollar verklagt.