Als Mitglied des Hypo Real Estate-Untersuchungsausschusses hat der Grüne Gerhard Schick die Aufarbeitung die Aufarbeitung dieses Finanzskandals miterlebt. Er beschreibt die Ereignisse rund um die HRE als ein Drama in sieben Akten.

1. Akt: Bekannte Gesetzeslücken wurden nicht geschlossen

Gesetzeslücken machten es möglich, dass nicht die ganze HRE-Holding unter Kontrolle der Finanzaufsicht stand. Bemühungen der BAFIN, daran etwas zu ändern scheiterten am Bundesfinanzministerium. Erst als das Kind in den Brunnen gefallen war, wurde daran etwas geändert.  

2.  Akt: Der Bankenaufsicht fehlte das Personal.

15. Oktober 2018vonRedaktion / Gerhard Schick
24. Feb 15
Die Billionen neuen Geldes, die in den letzten Jahren in die «Märkte» gepumpt wurden, haben die Aktienwerte auf historische Höhen getrieben. Die Investoren sind glücklich, aber die Insider sind besorgt.
23. Feb 15
300 Ökonomen aus aller Welt - viele davon Mitglieder der Gruppe „Ökonomen für Frieden und Sicherheit“ - unterstützen in einem Offenen Brief, der am 5.
18. Feb 15
Seit Anfang 2014 ist eine ganze Reihe von Top-Bankern, Manager und Medienschaffenden unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen.
13. Feb 15
Der Grund dafür, dass die EZB jeden Schuldenschnitt für Griechenland kategorisch ablehnt, obwohl offensichtlich ist, dass das Land die Schulden unter keinen Umständen zahlen kann, liegt darin, dass schon ein geringer Schuldenschnitt die gigantische Derivatblase platzen liesse, weil auf den Schulden
09. Feb 15
Zeitpunkt: Junko, du sprichst und schreibst neuerdings über eine Generation «De». Was meinst Du damit?
06. Feb 15
Eines der grundlegenden Axiome der westlichen Zivilisation und die Basis ihrer Wirtschaft ist zumindest unrichtig: Zeit ist Geld.
05. Feb 15
Banken manipulieren nicht nur Wechselkurse, Zinsen und Aktienkurse sondern auch den Rohstoffmarkt massiv. Dies zeigt ein 400-seitiger Bericht des Ständigen Ermittlungsausschusses des US-Senats, der am 19. November veröffentlich wurde.
03. Feb 15
Führende Gewerkschaftsfunktionäre halten den Politikwechsel in Griechenland nicht für eine Gefahr, sondern für eine Chance für Europa.
29. Jan 15
Die vom Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi angekündigte „quantitative Lockerung“ zur Stützung der europäischen Banken wird die Volkswirtschaften der Eurozone noch mehr ruinieren.
23. Jan 15
Seit nunmehr sechs Jahren schaffen Politiker immer neue Rettungsfonds zur Rettung von Banken und Ländern.
14. Jan 15
Falls Griechenland seine Schuldenlast nicht vollständig mit Zinsen bedient und alle Staatsobligationen zurückzahlt, entstehe ein gefährlicher Schneeballeffekt, erklärt Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble. Gedroht wird mit «Grexit», einem Rausschmeissen Griechenlands aus der Euro-Zone.
13. Jan 15
Der Euro und die südlichen Staaten schienen nach der Errichtung des Rettungsschirms und Zahlungen in der Höhe von mehreren hundert Milliarden in Sicherheit. Aber der Eindruck täuscht.
12. Jan 15
Eines der grundlegenden Axiome der westlichen Zivilisation und die Basis ihrer Wirtschaft ist zumindest unrichtig: Zeit ist Geld. Auf den ersten Blick hat Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten, mit dem meistzitierten Satz der Ideengeschichte natürlich rec
03. Jan 15
Was als Ölpreiskrieg begann, der Moskau ruinieren sollte, lässt nun die Ölpreisblase platzen und kann einen globalen Finanzkrach auslösen wie bei der Hypothekenblase 2007-08. Eine Welle von Zahlungsausfällen bei hochverzinsten, hochriskanten Energieschuldentiteln kann den gesamten M
03. Jan 15
Der Leizpiger Wirtschaftsprofessor Gunther Schnabl beschreibt die Umverteilungseffekte de EZB-Politik zugunsten privilegierter Einkommensschichten in folgendem wissenschaftlichen Beitrag.
29. Nov 14
Zum ersten Mal seit 170 Jahren diskutierte das englische Unterhaus über das heisse Thema der Geldschöpfung. 35 Parlamentarier nahmen am 20.
17. Nov 14
Bargeld ist gedruckte Freiheit. Doch diese Freiheit wird immer mehr eingeschränkt. Große Scheine werden heute kaum noch akzeptiert und in der Euro-Zone gibt es schon jetzt strikte Restriktionen in Sachen Barzahlung.
14. Nov 14
Die unauffälligste Bank der Welt ist gleichzeitig die wichtigste: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), gleich neben dem Basler Bahnhof SBB gelegen, ist nur den wenigsten Leuten ein Begriff, und doch steht sie seit ihrer Gründung 1930 im Mittelpunkt des globalen Fina
13. Nov 14
Auch wenn die Medien immer wieder betonen, wie stark doch die US-Wirtschaft sei, hilft ein Blick auf diverse Statistiken, hinter die goldenen Fassaden zu blicken. Und dieser lässt nichts Gutes erahnen.
13. Nov 14
Der Workshop «Anleitung zur Karriereverweigerung» sei völlig überfüllt gewesen, erzählt Dominic Egger und lacht herzlich.