Nach dem Erfolg ihres Films «Wer rettet wen?» von 2015 produzieren Leslie Franke und Herdolor Lorenz mit «Der marktgerechte Mensch» eine Fortsetzung. Es fehlen bloss noch 8000 Euro.

160’000 Euro kostet der Film «Der marktgerechte Mensch». Er behandelt die verhängnisvollen Kräfte, die den Menschen zu einem markgerechten Wesen umfunktionieren, aber auch die Alternativen. Über den Teil, der sich mit dem Gesundheitswesen befasst, schreiben Leslie Frank und Herdolor Lenz:

23. November 2017 von
14. Feb 17
Seit vielen Jahren organisieren Tino und Bettina Mosca-Schütz die Gesundheitsmessen in verschiedenen Städten der Schweiz. Dieses Jahr feiern sie ihr 10-jähriges Bestehen.
19. Dez 16
Die Schweibenalp hat sich seit 2009 zu einem vielseitigen, spirituell-ökologischen Zentrum entwickelt. Sie war 1982 von Sundar R. Dreyfus als Ashram gegründet worden. 2010 begann das Permakultur Projekt – das Ecovillage wurde geboren (Mitglied vom Global Ecovillage Network, GEN).
07. Dez 16
Am 8. Dezember wird der Ständerat über eine Motion abstimmen, die eine markante Erhöhung der Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung vorsieht. Experten zufolge droht der Schweiz damit die höchste Elektrosmog-Belastung der Welt.
17. Okt 16
Es ist unmöglich, nicht zu tanzen. Auch wenn du reglos vor dem Bildschirm sitzt. Jede Arbeit, ob auf der Baustelle oder im Büro, ist ein Ensemble von Bewegungen. Dort tänzeln muskulöse Gestalten waghalsig über Mauern und Dächer, hier flinke Finger über Tastaturen wie auf kleinen Bühnen.
17. Okt 16
Die hervorragende Resonanz des 1. Kongresses war sehr erfreulich. Mit dem Kongress soll für die in unserer Kultur verwurzelten Heilmethoden eine internationale Plattform für Vernetzung und Austausch geschaffen werden.
04. Sep 16
Tania Singer hat nichts von einer Bewohnerin des Elfenbeinturms. Sie ist nahbar, unprätentiös, hat eine überaus lebendige Gestik und drückt sich verständlich aus. Im vorletzten Winter war sie als Rednerin zum Weltwirtschaftsforum in Davos eingeladen.
17. Aug 16
Wir teilen gern mit den Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländern – und zwar unseren ungesunden Lebensstil samt seinen Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Herzproblemen. Unser funktionierendes Gesundheitswesen behalten wir dagegen lieber für uns.
16. Aug 16
«Die Globalisierung ist an einem Punkt angekommen, wo die zentralen Widersprüche unserer Tage aufeinanderprallen.» Dies sagt Conrad Schuhler, Autor des neu erschienen Buches «Die Grosse Flucht – Ursachen, Hintergründe, Konsequenzen» im Gespräch mit Jens Wernicke.
15. Aug 16
Die Einwohner von Key Haven an der Südspitze von Florida können in drei Monaten abstimmen, ob genetisch veränderte Zika-Mücken ausgesetzt werden sollen. Seit vier Jahren versucht die Herstellerfirma Oxitec auf der Insel, einen Versuch durchzuführen, um damit den Markt in den USA zu öffnen.
11. Aug 16
Der grösste Teil des Verkehrs ist eine Art Abfallprodukt. Gewünscht wird Mobilität von A nach B. Dabei fallen beim Autoverkehr erhebliche unerwünschte Nebeneffekte an.
05. Aug 16
Im überfüllten Tram, Zug, Bus, Stau. Rechne mal ernsthaft Reisespesen/Tag, um mehr zu verdienen:     20.– Externe Verpflegungskosten:     20.–
02. Aug 16
Fukushima, Kriege um Rohstoffe, Pestizide – alles irgendwie weit weg: Japan 10 000 Kilometer, Kriege um Rohstoffe nur ausserhalb Europas und Pestizide sind ohnehin unsichtbar. Doch ist das wirklich so?
01. Aug 16
Auf Fleischverpackungen sollen Tiere nicht mehr auf saftigen Weiden abgebildet werden, sondern in ihrer realistischen Haltungsform. Dies fordert eine «Petition gegen Etikettenschwindel» der Tierrechtsorganisation «Tier im Fokus».
17. Jul 16
Zeitpunkt: Was bewegt einen Nuklearmediziner, vor der Pensionierung seinen sicheren, sehr gut bezahlten Job aufzugeben und in die Prävention einzusteigen? Damit lässt sich kaum Geld und wenig Ehre verdienen.
12. Jul 16
Die meisten pharmazeutischen Erfindungen sind von der Natur inspiriert, auch Antibiotika. Pflanzliche Inhaltsstoffe, die gegen schädliche Bakterien wirken – von mir als «Kräuter-Biotika» bezeichnet – werden seit vielen tausend Jahren und von allen Kulturen als Heilmittel gegen bakte
10. Jul 16
Der Chemiekonzern Monsanto gilt seit Jahrzehnten als einer der schlimmsten und rücksichtslosesten Umweltverpester weltweit, aber es gibt noch kein UN-Umweltgericht, vor dem er angeklagt werden könnte.
07. Jul 16
Als Lehrer bin ich psychisch sehr gefordert.
06. Jul 16
Der Bretone Nicolas Huchet war 18 Jahre alt, als er seine rechte Hand verlor: Bei seiner Arbeit war der Mechaniker einer Maschine zu nah gekommen. Schlagartig rückten viele Dinge in der Umgebung erst einmal in ungreifbare Ferne.
02. Jul 16
Hans Rudolf Herren, Insektenforscher, Alternativer Nobelpreisträger, wirbelt in einen Arbeitsraum von Biovision in Zürich. So ein stürmischer junger Mann, dieser 69-jährige Weltbürger: gestern in Genf, morgen wieder zur UNO, übermorgen USA.