Wohn.Sitz nehmen

Vier Unentwegte bieten ein besonderes BnB im Bündnerland an.

Zu mieten: die Heinzenkapelle, also ein Heustall ohne Heinzenheu und ohne Altar

Was gehört dazu?
Ein unnützer, zweigeschossiger Heustall voller unnützer Heinzen. Das heisst, im Untergeschoss ein unnützer Kleinviehstall, im Erdgeschoss ein zweizimmriges, 63 m2 grosses Apartment mit überraschender Möblierung und Accessoires für alle Sinne, zum Musizieren, zum Sehen und Lesen, für Gedanken, die man hinterlassen will. Alles bnb: braun, nur braun.

Wann lässt sich die Heinzenkapelle mieten?
Von Juli bis Mitte Oktober 2018.

Wo liegt das Air-BnB?
In Garstett, auf 1637 Metern Höhe am Prättigauer Höhenweg von St. Antönien zum Partnunsee, genauer in St. Antönien.

Wer vermietet es?
Die Immo Garstett GmbH, wobei GmbH für Geistreich möblierter bunter Heustall steht.

Wer steckt hinter dieser GmbH?
Die Künstler Urs A. Furrer, Heini Hagmann, Siegfried A. Jud, Martin Vetterli. Seit dem Heinzensommer 2010 bespielt Furrer die Heinzenkapelle in Partnun mit weiteren Künstlern als Inspirationsraum. Letztes Jahr stellten sie Zeit aus, in Zusammenarbeit mit Prättigau Tourismus, mitsamt dem
«Zeitbett» also einem Bett auf Zeit , für eine Nacht oder auch zwei oder drei  heuer nichts. Also: Durchatmen während einer Wanderpause: im schattigen Stalldurchzug und trocken unter Dach, in einem Himmelbett unter Heutüchern, mitten auf der Stallrampe, mit freier Sicht aufs Firmament und einem kristallklaren Bergbach nebenan.

10. Juli 2018
von:

Über

Dieter Langhart

Submitted by Nicole on Do, 07/13/2017 - 16:16

1956 geboren, Studium Anglistik und Germanistik in Zürich. Unterrichtete Englisch und Deutsch an Höheren Fachschulen bis 2011, seither Kulturredaktor bei Thurgauer Zeitung/St. Galler Tagblatt, seit Juli 2017 in Teilzeit. Redaktion/Layout „Gallispitz“ Winterthur.

+41 79 639 2422
dieter.langhart@zeitpunkt.ch