Österreich wählt am 9. Oktober einen neuen Bundespräsidenten, und Heini Staudinger – Poet, Schuhrebell, autodidaktischer Unternehmer im Waldviertel – stellt sich zur Wahl. Zwar ist er eigenen Angaben nach ohne Chance. Aber genau die nutzt er, um seinen Ansichten über Frieden, Mutter Erde, regionale Wirtschaft und Corona-Massnahmen Gehör zu verleihen.

Sie würden ihn mögen, lieber Zeitpunkt-Leser, das weiss ich genau! Geradeheraus, humorvoll, leidenschaftlich, genügsam, schlagfertig, ehrlich, systemzersetzend – eben gar nicht, wie man sich einen Unternehmer oder Präsidenten vorstellt. Als Student gründete der heute 69-Jährige die Waldviertler Schuhfabrik in Schrems, und das in einer Region, in der die Textil- und Schuhbranche gerade haufenweise pleite machte.

29. September 2022 von Christa Dreggerh