Es ist mein innerer Hirte, der mich zu den Ereignissen führt, welche mein Leben wertvoll machen und bestimmen. Er ist niemals aufdringlich, auch wenn er mich zuweilen an Abgründe führt und mich dort zur Umkehr zwingt. Kolumne.

Das Herumirren auf der Oberfläche des Lebens, wie eine hirtenlose Herde Schafe, beschert der Menschheit schon seit hunderten von Jahren unliebsame Ereignisse. Seit Kain und Abel sind es zwei Ereignisquellen, die das menschliche Leben in äusserste Mitleidenschaft ziehen: Naturkatastrophen und vom Menschen selbst provozierte Kriege. Die einen waren gottgegeben, die anderen menschengemacht. Wobei die Frage noch offen ist: Wer hat den Menschen geschaffen?

06. August 2022 von Andreas Beers
06. Dez 07
Treffen der G8-Aussenminister in Berlin
19. Okt 07
Rupert Neudeck über das Buch «Kulturgeschichte des Klimas – von der Eiszeit bis zur globalen Erwärmung» des Klimatologen Wolfgang Behringer.