Auch ohne Sklavenhandel werden Menschen gemessen und gewertet. Was das mit Menschen und ihrer Welt macht und was es mit unserem Wirtschaftssystem zu tun hat, damit befasst sich diese Kolumne und fragt sich, ob es so etwas wie den wahren Wert eines Menschen gibt.

Meine Schwiegermutter, eine im Grunde herzensgute Frau, pflegte mich mit den Worten zu begrüssen: «Hast du ein wenig zugenommen?» Ich tendiere eher zu Mager- denn zu Fettsucht, so dass sie nicht riskierte, in ein Fettnäpfchen zu treten. Trotzdem kam diese Bemerkung immer etwas schräg bei mir an. Ich fühlte mich gemessen, taxiert und auf mein Äusseres reduziert, und stellte mir lebhaft vor, wie sich Kühe an einem Viehmarkt fühlen könnten.  

28. Januar 2023 von Mirjam Rigamonti
01. Mai 07
Eine Feministin blickt auf die emanzipationsgeschädigten Männer
01. Mai 07
Bekenntnisse des Hausmanns Jan-Patrick – ein satirisches (fiktives) Interview von Roland Rottenfusser
01. Mai 07
Wo bleibt die Befreiung des Mannes?
01. Mai 07
Stärkt man die Frauen, indem man die Männer schwächt?
01. Mai 07
Eine Feministin blickt auf die emanzipationsgeschädigten Männer
29. Apr 07
BioMarché, 22. – 24. Juni 2007
29. Apr 07
Aktion «bike to work»
25. Apr 07
Seelischen Schmerz in Lebendigkeit umwandeln
25. Apr 07
Kann der Mensch alleine Arbeit finden? – Der Berufscoach Thomas Diener im Gespräch mit Christoph Pfluger
25. Apr 07
Der Film «Someone beside you» macht Mut zu einem neuen Umgang mit Psychose
25. Apr 07
Die Slow-Food-Bewegung wächst schnell - und fordert grundlegende Änderungen der Nahrungsmittelproduktion
25. Apr 07
Wie eine junge afrikanische Frau die Traditionen ihres Volkes umbaut
25. Apr 07
Loslassen und den Geist frei machen für die nächste Welt
25. Apr 07
Die nächsten Jahre bringen besondere astrologische Konstellationen

«Freie Autorinnen und Kolumnisten»