Der Film «Pandamned» lässt die Corona-Jahre nochmals Revue passieren und legt den Finger in die Wunde: Die Welt, wie wir sie kannten, gehört der Vergangenheit an. Die Dokumentation ist für alle Menschen ein Muss; der Rückblick und die Aufklärung ist die beste Vorbereitung für die Zukunft.

«Pandamned» ist nicht die erste Dokumentation des Filmemachers Marijn Poels. Bereits bei «Paradogma» oder «Return to Eden» verfolgte er einen hinterfragenden Ansatz. Bei «Pandamned» wurde er von Autor und Journalist Milosz Matuschek als Co-Produzent unterstützt. 

16. Mai 2022 von Barbara Hagmann
12. Okt 08
Eigentlich dürfte KaufHaus nur an Sozialhilfeempfänger Ware abgeben. Den Umsatz machen sie aber zu einem grossen Teil mit zahlungfähigeren Kunden.
12. Okt 08
Als Europas erster Getränkehersteller darf «Storms», eine Eineinhalb-Mann-Firma aus dem freiburgischen Sugiez, nun doch das kalorienfreie Süssungsmittel Stevia ihrem Bio-Energy-…
11. Okt 08
«Der Raubbau in den Meeren kennt nur Verlierer»
05. Okt 08
Ideenmesse von Avenir Suisse vom 6. November 2008 in Zürich
02. Okt 08
Die «Alternativen Nobelpreise» ehren Vorkämpfer für unabhängigen Journalismus, Frieden und soziale Gerechtigkeit
25. Sep 08
Seminar zur Impfproblematik.
25. Sep 08
Kurs in der Paulus Akademie: Stressprävention und Kommunikation
09. Sep 08
Tagung in der Paulus-Akademie Zürich: Zu den Wechselbeziehungen von Religion und Politik