Auch ohne Sklavenhandel werden Menschen gemessen und gewertet. Was das mit Menschen und ihrer Welt macht und was es mit unserem Wirtschaftssystem zu tun hat, damit befasst sich diese Kolumne und fragt sich, ob es so etwas wie den wahren Wert eines Menschen gibt.

Meine Schwiegermutter, eine im Grunde herzensgute Frau, pflegte mich mit den Worten zu begrüssen: «Hast du ein wenig zugenommen?» Ich tendiere eher zu Mager- denn zu Fettsucht, so dass sie nicht riskierte, in ein Fettnäpfchen zu treten. Trotzdem kam diese Bemerkung immer etwas schräg bei mir an. Ich fühlte mich gemessen, taxiert und auf mein Äusseres reduziert, und stellte mir lebhaft vor, wie sich Kühe an einem Viehmarkt fühlen könnten.  

28. Januar 2023 von Mirjam Rigamonti
13. Okt 08
Am 17. Oktober ist der internationale Tag zur Überwindung der Armut.
13. Okt 08
Salzburger Landespreis für Zukunftsforschung 2008 geht an Jean Ziegler, der als «Stimme der Armen und Schreck der Mächtigen» gilt.
12. Okt 08
Eigentlich dürfte KaufHaus nur an Sozialhilfeempfänger Ware abgeben. Den Umsatz machen sie aber zu einem grossen Teil mit zahlungfähigeren Kunden.
12. Okt 08
Als Europas erster Getränkehersteller darf «Storms», eine Eineinhalb-Mann-Firma aus dem freiburgischen Sugiez, nun doch das kalorienfreie Süssungsmittel Stevia ihrem Bio-Energy-…
11. Okt 08
«Der Raubbau in den Meeren kennt nur Verlierer»
05. Okt 08
Ideenmesse von Avenir Suisse vom 6. November 2008 in Zürich
02. Okt 08
Die «Alternativen Nobelpreise» ehren Vorkämpfer für unabhängigen Journalismus, Frieden und soziale Gerechtigkeit
25. Sep 08
Seminar zur Impfproblematik.
25. Sep 08
Kurs in der Paulus Akademie: Stressprävention und Kommunikation

«Freie Autorinnen und Kolumnisten»