Anni Lanz setzt sich seit über 40 Jahren für die Rechte von Geflüchteten und Sans-Papiers ein. Ihr Engagement besteht nicht nur aus schönen Floskeln und gut gemeinten Worten, sondern aus handfesten Taten. Die sie auch schon dazu gebracht haben, das Gesetz zu brechen, weil es den Schutz der Menschenrechte nicht garantiert hat. Die Baslerin war nicht nur für diverse Organisationen wie «Solidarité sans frontières» oder die Basler Anlaufstelle für Sans-Papiers tätig, sondern hat im Laufe der Jahrzehnte auch mehr als 100 Geflüchtete bei sich zu Hause aufgenommen. 2004 wurde ihr von der Universität Basel die Ehrendoktorwürde verliehen, 2005 war sie für den Friedensnobelpreis nominiert. Nun wurde die 76-Jährige mit dem Prix Courage Lifetime Award des «Beobachters» ausgezeichnet.

Dass ich Anni Lanz 2014 kennenlernen durfte, verdankte ich meiner Hartnäckigkeit. Eigentlich wollte sie keine Interviews mehr geben, weil schon alles gesagt sei. Doch schliesslich liess sie sich erweichen und ich durfte – damals fürs «Strassenmagazin Surprise» – ein Porträt über sie schreiben. Wofür ich bis heute dankbar bin, war sie doch immer ein grosses Vorbild für mich gewesen. Ihr Engagement für geflüchtete Menschen ist vielleicht einzigartig.

07. Oktober 2022 von Nicole Maron
14. Aug 19
Chapeau für den Benediktiner David Steindl-Rast
13. Aug 19
Regenerative, permakulturelle Agrikultur, faire Preise für Bäuerinnen und Bauern, gesundes Essen für alle und ein Ende des Foodwastes: Die junge Bewegung «Landwirtschaft mit…
12. Aug 19
Eine Ausstellung im Botanischen Garten Zürich zeigt den Weg vom Baumwollsamen zum Bio-T-Shirt, einschliesslich Schattenseiten der Textilbranche und Lösungsansätzen für mehr…
11. Aug 19
Die Berichte von Allergien, Unverträglichkeiten und Darmerkrankungen nehmen zu. Haben sie einen Zusammenhang mit den neu gezüchteten Getreidesorten? Hanspeter Saxer ist davon…
08. Aug 19
Bastiaan Frich studierte gewaltfreie Kommunikation bei Marshall Rosenberg, Permakultur und Biologie. In einem Vortrag in Zürich am 4. September 2019 zeigt er «best practice»-…
04. Aug 19
Es soll verschiedene Modelle der Krankenversicherung geben und der Mensch soll frei wählen können. Dies will die Volksinitiative «Gesundheit mitbestimmen», für die seit Anfang…
02. Aug 19
Der Jugendzirkus Circo Fantazztico aus Costa Rica bietet sozial gefährdeten Kindern und Jugendlichen eine Gemeinschaft und neue Perspektiven. Im Spätsommer gastiert er in Basel,…
30. Jul 19
Vom 15. bis 18. August 2019 findet in Weggis das 13. Schweizer Bildungsfestival statt. Trauma und Meditation sind die Themen der diesjährigen Ausgabe. Initiator Urs Honauer…
26. Jul 19
Am 24./25. August findet in Davos das «Sommer WEFF» statt. Es versteht sich als Kontrastprogramm zur Grossveranstaltung im Winter und bietet allen Menschen, die für Grenzen des…
14. Jul 19
Vielen Eltern befassen sich mehr mit ihrem Smartphone als mit ihren Kindern. Was können wir tun?
09. Jul 19
Foodsharing ist eine Initiative, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Die Mitglieder der Community retten ungewollte und überproduzierte Nahrungsmittel - auch in…
08. Jul 19
Warum sollen Subventionen, die uns und kommenden Generationen Schaden zufügen, nicht gestrichen werden können? Was können wir dazu beitragen, damit enkeltaugliche Verhaltensweisen…
07. Jul 19
Komposttoiletten lösen zwei grosse Probleme: die fehlenden Sanitäranlagen für Milliarden von Menschen und die Verschwendung von Nährstoffen durch die Wasserspülung.
05. Jul 19
Glück anstatt Konsum; Food saving anstatt Verschwendung; selber denken anstatt kollektive Trance; erdverträglich leben anstatt verbrannte Erde hinterlassen: Unsere 9 Lesetipps…
04. Jul 19
Wenn der Einsatz der Jugend und die Erfahrung einer immer noch radikalen und aktiven älteren Generation zusammenkommen, kann viel geschehen. Ein Appell von Dr. Dieter Duhm,…
03. Jul 19
Selbsthilfegruppen in Basel üben die Befreiung und helfen den Teilnehmern, wieder für etwas gut zu sein.
28. Jun 19
Auf dem Auenhof bei Feldbach/ZH entsteht der erste Schweizer Lern- und Demonstrationshof für Permakultur in der Landwirtschaft. Anlässlich einer Führung am 14. Juli 2019 kann er…
27. Jun 19
Moderne Technik soll uns die Arbeit abnehmen, damit wir mehr Zeit für uns haben. Das Verrückte aber ist: Wie haben weniger Zeit denn je. Höchste Zeit, mal offline zu gehen.
26. Jun 19
Wovon wir lassen können und woran wir bleiben sollten
25. Jun 19
Im heissen Sommer wird selbst hierzulande das Wasser knapp. Wie Böden auch ohne aufwändige künstliche Bewässerung fruchtbar bleiben, zeigen zwei Beispiele in Portugal.