Über ein spannendes Arbeitszeitexperiment in Neuseeland berichtet in diesen Tagen die New York Times. Die  240 Mitarbeiter eines neuseeländischen Unternehmens haben zwei Monate lang einen Tag weniger gearbeitet – bei vollem Lohnausgleich..

.. und haben genau so viel geleistet wie vorher. Sie waren kreativer, aufmerksamer, schneller und ihre (gefühlte) Work-Life-Balance verbesserte sich um 24 Prozent.  Die Idee zu diesem Experiment kam dem Unternehmer, als er las, dass die meisten Menschen an ihrem Arbeitsplatz gerade einmal drei Stunden am Tag wirklich produktiv sind. Die Beschäftigten nutzten den freien Tag, um mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen, Sport zu treiben, zu kochen oder für die Gartenarbeit.

18. August 2018vonRedaktion
08. Aug 18
„Aufstehen“ nennt sich das neue Projekt, das von der Fraktionsvorsitzenden der Linken im Deutschen Bundestag vorangetrieben wird. Sahra Wagenknecht, Politikerin und Autorin, sorgt seit Jahren für Schlagzeilen.
02. Aug 18
Das Heft widmet sich konkreten Erfahrungen, die sozialpolitische Initiativen, Regionalbewegungen, Widerstandsbewegungen und Separatisten in Europa und aller Welt machen.
07. Jun 18
Tokio, London, New York, Paris, Manila: Wenige würden denken, dass Manila einen Platz auf der Liste der führenden Städte des 21.
05. Jun 18
«Das grosse Problem der lokalen Wirtschaft», sagt Stephan Dilschneider, «ist der ständige Abfluss von Geldern». Dilschneider ist Partner und Geschäftsführer der gemeinnützigen GmbH «Ecoloc», die sich die Förderung der lokalen Ökonomie auf die Fahnen geschrieben hat.
28. Mai 18
In der Nähe des Berliner Tiergartens, in direkter Nachbarschaft der CDU-Parteizentrale und vor dem Bauhaus-Museum, steht das kleinste Dorf der Stadt: eine Siedlung mit dreizehn Holzhäusern, die meisten auf Chassis montiert und jeweils mit einer Grundfläche von weniger als zehn Qu
25. Mai 18
Auf der Alp ist die Welt noch in Ordnung. Weit weg vom Dichtestress in den Städten geht es den Kühen besser. Ebenso den Bauern. So erzählt es die PR-Industrie. Dahinter verbirgt sich jedoch meist eine ganz konventionelle Milchproduktion.
24. Mai 18
Als Bürgermeister Arne Zwick an einem Vormittag im Mai 2010 dieses elende Dokument auf dem Schreibtisch hatte, dachte er: Nicht schon wieder so ein Spinner. Täglich bekam er solche Nachrichten. Ideen von Leuten, die Phantasie hatten, aber keinen Sinn für Realität.
17. Mai 18
Ein Buch wurde zum Bestseller: «Geranien & Kaffeesatz», ein Ratgeber für die prekären Fälle im Alltag. Flecken auf der Kleidung, Wachs im Teppich – Mary Allen wusste Rat. Mit ihren ungewöhnlichen Haushaltstipps hatte sie eine Marktlücke entdeckt. Haushaltstipps?