Immer öfter ergreifen Gerichte Partei für die Natur und die Menschen, die sie verteidigen. Diese Woche hat das Haager Berufungsgericht ein Urteil gefällt, das die niederländische Regierung dazu verpflichtet, alles Notwendige zu unternehmen, um den Klimawandel zu stoppen.

2015 hatte die niederländische Urgenda-Stiftung den Niederländischen Staat verklagt, weil er nicht genug tut, um die Klimaschutzziele zu erreichen. In erster Instanz hatte das Landgericht von Den Haag den Klägern Recht gegeben und festgestellt, dass der niederländische Staat gegen das Gesetz verstößt, wenn er nicht alles Notwendige unternimmt, um seine Bürger vor den Folgen des Klimawandels zu schützen.

14. Oktober 2018vonChristine Ax
10. Okt 18
Klimaschutzmaßnahmen sind nicht nur dringend erforderlich, sondern außerdem mit großen ökonomischen Chancen verbunden. Das ist die Botschaft des jüngsten Berichtes der „Global Comission on the Economy and Climat“. 
06. Okt 18
Hambach, 6.10.2018. Seit Wochen hatte der BUND und weitere Umweltverbände zur heutigen Demonstration mobilisiert. Zehntausende sind diesem Aufruf gefolgt. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster machte aus der Anti-Braunkohledemonstration überraschend ein Freudenfest.
26. Sep 18
Er ist nämlich davon überzeugt, dass der Besitz eines Autos nicht dazu berechtigt, den öffentlichen Raum zu besetzen und andere Bewohner,wie ältere Menschen oder Kinder daran zu hindern, die Straße zu benutzen". Seitdem hat sich im Zentrum Pontevederas vieles zum Positiven verändert.
23. Sep 18
Im Auftrag der  Tollwood GmbH für Kultur- und Umweltaktivitäten und der Schweisfurth Stiftung haben Wissenschaftler der Universität Augsburg berechnet, wie teuer Lebensmittel wären, wenn wir die Folgekosten ihrer Herstellung an der Supermarktkasse gleich mit bezahlen müssten.
21. Sep 18
Die Diskussion um Sinn und Unsinn von Lohnarbeit ist nicht neu, doch sie trifft auf immer stärkere Resonanz.
17. Sep 18
 In dieser Woche treffen sich WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen und politische EntscheidungsträgerInnen in Brüssel. Organisiert wird das Treffen von fünf verschiedenen Fraktionen sowie Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen.
17. Sep 18
Der Klimawandel gilt als Treiber für Migration und könnte bis Mitte des Jahrhunderts Migrationsbewegungen in dreistelliger Millionenzahl auslösen. Bisher gibt es nur unzulänglichen Schutz und Unterstützung für diese Menschen.
16. Sep 18
Auf der Website des Vereines steht: „Ist das noch Abfall oder kann das noch Kunst? Vom Abfall zum Einfall.“ Jeden Monat gibt es hier ein neues „Material des Monats“. Im September sind gummierte Holzräder im Angebot.
15. Sep 18
"Es gibt in Baumärkten keine Glyphosat-Produkte mehr", sagte Peter Wüst, Geschäftsführer beim Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten, der »Wirtschaftswoche«.  Das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel war zuletzt nur noch von den Baumärkten Dehner, Hagebau und Hellweg angeboten worden.
12. Sep 18
Der Braunkohlekonzern LEAG ist voraussichtlich wirtschaftlich außerstande, die nötigen Milliardenrückstellungen für die Renaturierung seiner Kohlegruben in der Lausitz aufzubringen.
06. Sep 18
Im Zentrum der Tagung steht ein Referat des Experten Ulrich Schachtschneider, das in die Podiumsdiskussion mit weiteren Experten aus Ökologie, Ökonomie und Politik einfliessen wird.
05. Sep 18
Fast eineinhalb Millionen Menschen mussten bisher aus dem Südsudan über die Grenze fliehen. Inzwischen kommen hier auf 1000 Einheimische 12 000 Geflüchtete.
04. Sep 18
Der Umweltjournalist Marcel Hänggi gehört zu den Initianten der geplanten «Gletscherschutzinitiative», die einen Ausstieg der Schweiz aus der fossilen Energi
02. Sep 18
Rund um ein kleines, erst vor wenigen Jahren gegründetes Nachhaltigkeitsinstitut in Leipzig tut sich Grosses. Ein Netzwerk junger, widerständiger Ökonomen und Wissenschaftlerinnen ist dort in den letzten Jahren herangewachsen.
30. Aug 18
Vergangenen Sommer in Barcelona: Ein Bus voller Touristen wird von Vermummten angegriffen. Den Insassen passiert nichts, aber die Reifen werden aufgestochen, die Scheiben mit Parolen besprüht: «Der Tourismus tötet die Stadtviertel».
28. Aug 18
« Das ist die schmerzhafteste Entscheidung meines Lebens » erklärte er. Er bedaure es nicht, den Posten als Umweltminister angenommen zu haben.
27. Aug 18
Es geht um 318 Millionen Euro, die weltweit in 150 Unternehmen investiert wurden. Wenn das Gesetz im September vom Senat bestätigt wird, kann der Beschluss vollzogen werden.
23. Aug 18
Mit Illustrationen von verstümmelten Wanzen aus der Umgebung von Atomkraftwerken erregte die Zürcher Künstlerin Cornelia Hesse 1989 grosses Aufsehen. Doch die Wissenschaft klassierte die Funde als zufällig und sprach ihnen jede Aussagekraft ab.