Wieviel Freiheit bringt uns die totale Technologie?

Das Internet hat uns die grosse Befreiung versprochen: Alle können fast alles wissen und sich mit jedem verbinden, um gemeinsame Träume zu verwirklichen. Aber wirklich alles wissen, das können nur die grossen Geheimdienste und die noch viel grösseren privaten Datensammler mit ihren riesigen Rechenzentren. Sie haben die grosse Freiheit, uns zu kontrollieren und zu beeinflussen; uns bleibt die Aufgabe, damit irgendwie zurechtzukommen.

06. September 2017 von Christoph Pfluger
16. Dez 15
Das von Indigenen bewohnte Gebiet der Sierra Nevada de Santa Marta in Kolumbien ist einzigartig auf der Welt.
10. Dez 15
Diese zierliche Frau ist gut für Überraschungen. Chantal Perrinjaquet gehört zu der eigenwilligen Sorte von Menschen, die sich nicht so leicht in eine Schublade stecken lassen.
02. Dez 15
Im Berner Jura scheint die Freiheit besonders gut zu gedeihen. St. Imier ist eine der Hochburgen der anarchistischen Bewegung.
01. Dez 15
Das Weglaufen vor dem inneren Dämon hat ein Ende. Auf der Burg Waldeck im deutschen Hunsrück tummeln sich am letzten Augustwochenende 150 Heldinnen und Helden. Sie besuchen das sechste «Heldenfestival» des Vereins «Irgendwie Anders».
18. Aug 15
OnePeople, das wachsende Netzwerk mit Sitz in Basel, hat sich der Vision eines globalen Menschenkreises verschrieben. Seit zwei Jahren tüfteln sie am Konzept und schaffen gleichzeitig Wir-Räume, denn jeder und jede strebe schliesslich nach Verbundenheit.
28. Mai 15
Der Erstling «Seje Dina» der Sängerin und Komponistin Neneh Alexandrovic berührt Herzen. In ihren Stücken gebe sie wieder, was sie von ihrer Urquelle empfängt, erzählt Neneh im Telefongespräch.
16. Mai 15
Ein wichtiger Schritt zum kollektiven Vergessen wurde am Konzil von Nicäa 325 getan, an dem Jesus mit dem Kunstgriff der Dreifaltigkeit von Gottes Sohn zu Gott selbst gemacht wurde.
07. Mai 15
Wir machen uns selbst klein, wenn wir immer sagen, wir seien in der Nische: Die Menschen, die für einen Paradigmenwechsel einstehen sind da, ihre Initiativen sind lebendig und wachsend. Es ist an der Zeit, mutig voranzugehen und diese Menschen und Initiativen zu vereinen.
07. Mai 15
«Die Evolution der Menschheit besteht in der Veränderung des Bewusstseins», formulierte Albert Hofmann, der Entdecker des LSD. Dieses Bewusstsein zu entwickeln, ist auch der rote Faden, dem Dieter Hagenbach folgt.
03. Mai 15
Jesus, Mohammed und Buddha waren Männer. Jasmin, Nina und Sara sind Frauen; und im von ihnen gegründeten Frauentempel leben und feiern sie weibliche Spiritualität mit einer wachsenden Gruppe von Teilnehmerinnen.
27. Apr 15
Während der Milliardenskandale mehrerer Schweizer Grossbanken sei es schon hart gewesen, sagt Susanne Fischer.
18. Mär 15
Ein Labyrinth in Zürich? Nein, wir meinen nicht die Gassen des Niederdörfli – sondern einen wunderbar angelegten Garten auf dem Kasernenareal beim Hauptbahnhof. Dort führt ein blumiges Gartenlabyrinth mit vier Umgängen zu einem Steinlabyrinth mit sieben Umgängen.
09. Mär 15
Eine ganze Woche lang Väter und Söhne allein in der Natur – warum braucht‘s so etwas? In der heutigen Gesellschaft wird der Frage «Wie werde ich zum Mann?» zu wenig Beachtung geschenkt.
03. Mär 15
An diesem Abend trauen sich die Leute nicht, zu klatschen. So sehr hat Orna Ralston ihr Publikum zutiefst mit althebräischen Psalmen und Gebeten aus dem Alten Testament ergriffen. «Es sind die Mantren, die unserer Kultur zugrunde liegen», sagt sie.
29. Jan 15
Zen ist Sitzen in der Stille und beginnt mit der Konzentration auf die Bewegung des Atems: Aus und ein, hin und zurück, weg von mir, hin zu dir, zurück zu mir. Zen ist Konzentration auf diese Bewegung: Loslassen – sich wieder finden.
25. Jan 15
Ein wohlhabender Fabrikant sah entsetzt, dass ein Fischer faul neben seinem Boot lag und eine Pfeife rauchte. «Warum bist du nicht am Fischen?», fragte der Fabrikbesitzer. «Weil ich für heute schon genug Fisch gefangen habe», sagte der Fischer.
20. Jan 15
«Wenn alles menschliche Handeln zu Zwietracht führt, sollen wir uns dann mit völliger Untätigkeit begnügen?» Mit dieser Frage fordert der grosse Konfuzius den weisen Laotse heraus, als er ihn in der kaiserlichen Bibliothek trifft.
30. Nov 14
Zeitpunkt: Wolfgang Salzmann, unter dem Titel Ihres Buches steht: «Versuch einer Gesamtschau des Judentums aus nichtjüdischer Sicht». Drohte dieser Versuch auch mal zu scheitern und was haben Sie dagegen unternommen?
23. Okt 14
Traditionell holte man sich in Solothurn in der Einsiedelei beim «Waldbruder» Rat, seit 600 Jahren. Dies ganz im Sinne der heiligen Verena, die in der Höhle hinter der Martins-Kapelle vor Hochwasser, Wildtieren und Neugierigen geschützt, ihre Schlafstelle gehabt haben soll.
18. Okt 14
Burn-Out, Sinn- und Lebenskrise, Trennung, Verlust: Die Gründe, die Casa Betulla zu besuchen, sind vielfältig. Die individuellen Gesprächs- und Körpertherapien tragen dem Rechnung. Sie führen die Gäste Schritt für Schritt zurück zur Selbstverantwortung.