Die favorisierten Bundesratskandidaten Albert Rösti und Eva Herzog vertreten Interessen mit grosser Wirkung auf unser Portemonnaie, schreibt der prominente Westschweizer Journalist Jacques Pilet.

Die beiden Neuen im Bundesrat werden aller Wahrscheinlichkeit nach der Berner SVP-Nationalrat Albert Rösti und die Basler SP-Ständerätin Eva Herzog sein. Diese beiden Persönlichkeiten stellen ein ernsthaftes politisches Problem dar, das bisher kaum angesprochen wurde: den Einfluss von Lobbys auf die Macht.

02. Dezember 2022 von Jacques Pilet / Redaktion

«Freie Autorinnen und Kolumnisten»