Inspiration und Imagination sind die menschlichen Fähigkeiten, die die Welt im alles entscheidenden Moment in ihren Grundfesten verändern werden. Erst im Rückblick wird man erkennen, was in diesem Zusammenhang wahrhaftige Freiheit im Denken bedeutet. Aus der Serie «Nachrichten aus der Welt von morgen» von Andreas Beers. Teil 2 dieser Geschichte.

Wir schreiben den 9. Juli 2264. Der griechische Journalist Sokratis Giolias sitzt ungeduldig an einem der blauen Tische unter den Arkaden des Cafés الوطن (Heimat) und wartet auf die Rückkehr des alten Gärtners.

03. Februar 2023 von Andreas Beers

Nachrichten

29. Mai 09
Am Wahltag wollten Aktionskünstler dem deutschen Bundespräsidenten ein Gedicht vortragen – und wurden abgeführt. Ein neues Beispiel für groteske, repressive Überreaktion der…
29. Mai 09
Am ersten Juniwochenende geht in Zürich das grösste lesbisch-schwul-queere Fest über die Bühne, das je in der Schweiz stattfand. Ist das ein Grund zum Feiern? Drei AktivistInnen…
28. Mai 09
Sozialstaatsexperte Christoph Butterwegge im Interview über die Zukunft des Sozialstaates. Die hier angesprochenen Themen brennen vermutlich nicht nur in Deutschland auf den…
27. Mai 09
Ein Weg zur Überwindung kapitalistischer Strukturen? Zu den wenigen, die in Deutschland authentisch über das Thema Gemeinschaftsökonomie berichten können, gehören die Mitglieder…
26. Mai 09
Interview mit dem Festivalleiter und Mitbegründer des Afro-Pfingsten Festivals Daniel Bühler
26. Mai 09
Ein paar Milliarden mehr oder weniger in den Sand gesetzt, was macht das schon? Der Widerspruch zwischen veröffentlichter Unruhe und realer Lethargie ist erklärungsbedürftig.
26. Mai 09
Die Velokarawane für eine zukunftsträchtige souveräne Landwirtschaft - gegen Gentechnologie
25. Mai 09
Der Zen-Meister Thich Nhat Hanh lehrt in Deutschland die Überwindung von Angst und Sorge. Diese Praktiken könnten den gestressten und verängstigten Menschen unserer Gesellschaft…
22. Mai 09
Lange schien Politik an den Universitäten niemanden mehr zu interessieren. Nun scheint die Kritik eine Renaissance zu feiern. Dabei geht es nicht nur um unwillkommene Gastredner…

«Freie Autorinnen und Kolumnisten»