Je besser sich jeder Einzelne auf eine Energiemangellage vorbereitet, desto humaner dürfte deren Bewältigung ausfallen.

Wenn sogar Politiker und grössere Medienhäuser im Fall der anstehenden Energiemangellage zur individuellen Krisenvorsorge mahnen, hat das nichts Gutes zu bedeuten. Es ist wohl selbst den für die aktuelle Misere verantwortlichen Politikern und von ihnen subventionierten Medien etwas mulmig zumute, wenn sie die Bevölkerung nun mental auf eine Energiekrise vorzubereiten versuchen. Denn sie wissen, was eine solche Krise für sie bedeutet, wenn es die Leute unvorbereitet trifft: nichts Gutes.

04. Oktober 2022 von Olivier Kessler
09. Jul 22
Wenn das Telefon klingelt, wird es oft mühsam. Ich habe mich viel gefragt: Welcher Name ist eigentlich wirklich anstrengend? Nach so vielen Jahren wünschte ich mir... Kolumne.
09. Jul 22
Der 25. Juli ist nach dem Maya-Kalender ein «Tag ausserhalb der Zeit». Bereits zum vierten Mal findet in Solothurn aus diesem anlass ein Friedensfestival statt.
08. Jul 22
«Manusia» heisst auf Indonesisch «menschlich» – und genau so kommen die Studentinnen Lorena Madarena und Emma Kistemaker auch daher. 2018 haben die beiden Baslerinnen unter diesem…
07. Jul 22
Der Bundesrat und die Gasbranche bereiten sich auf einen möglichen Gasmangel vor. Dafür wurde die «Task Force Winterversorgung 2022/2023» ins Leben gerufen.
06. Jul 22
Troubadix auf Touren: Die Liedermacher und Liedermacherinnen steuern diesen Sommer verschiedene Ortschaften an – und musizieren und singen.
05. Jul 22
Anna Pletscher lebt seit einem Jahr in Steckborn im Thurgau. Die ursprünglich gelernte Hochbauzeichnerin, Architektin und Autodidaktin war bis vor zwei Jahren Unternehmerin für…
04. Jul 22
Wo sind eigentlich die Frauen in der Historie? Damit setzt sich der Podcast «HerStory» auseinander, dabei sollen Frauen und queere Personen endlich sichtbar gemacht werden. Und…
04. Jul 22
Ist ein Teenager reif genug, um sein Geschlecht offiziell zu ändern? Die Schweiz macht's möglich; Deutschland steht kurz davor. Wäre die Volljährigkeit nicht die sinnvollere…
02. Jul 22
Wer nicht mit den Wölfen heulen will, hat einen schweren Stand. Er entzieht sich dem Schwarz-Weiss-Denken und begibt sich in den Dschungel der Mehrdeutigkeiten. Kolumne.
01. Jul 22
Ferienzeit – Zeit, die Seele baumeln zu lassen, Zeit, zu lesen. Bücher gibts wie Sand in der Sahara, doch nur seltene Perlen hinterlassen bleibende Eindrücke. Solch ein Buch ist «…
30. Jun 22
Viele Schweizer Festivals setzen auf bargeldlose Zahlungssysteme. Dagegen ist nichts einzuwenden – solange weiterhin auch Bargeld akzeptiert wird. Doch bei einigen Veranstaltungen…
30. Jun 22
Angesichts wirtschaftlicher Not und galoppierender Inflation gehen immer mehr Menschen in Europa auf die Strasse.
28. Jun 22
An ihrer ersten physischen Mitgliederversammlung seit der Gründung vor zwei Jahren versuchten die «Freunde der Verfassung», einen Strich unter ein konfliktreiches Jahr zu ziehen.
27. Jun 22
Der massive Stellenabbau in der Corona-Krise endet für die Flugindustrie im Fiasko: Engpässe beim Check-in und an den Sicherheitskontrollen, Flugstornierungen und Personalausfälle…
25. Jun 22
Lebensgemeinschaften als Laboratorien für Friedenskultur. Es fühlt sich eng an, aber wenn man es ausprobiert, ist es anders. Auch in der Schweiz gibt es «Gemeinschaften». Kolumne.
22. Jun 22
Aktuell herrscht weder eine Masken- noch eine Zertifikatspflicht. Droht uns eine weitere Massnahmen-Welle? Müssen wir uns davor auch in Zukunft fürchten oder sollten wir besser…
22. Jun 22
Selbst die positivsten Veränderungen im Aussen, selbst das Wissen um Techniken für eine friedliche Kommunikation können nur dann wirksam und nachhaltig sein, wenn wir am inneren…
21. Jun 22
Die Fahrten durchs bolivianische Hochland werde ich nie vergessen. Stundenlange, karge Weite ohne Bäume, eine vergilbte Dürre, durch die sich Menschen und Tiere nur langsam…
20. Jun 22
Metaverse und Co. bringen uns immer näher zum Transhumanismus. Bereits 2005 prophezeite Zukunftsforscher Ray Kurzweil die Singularität. Realität oder Fiktion?
18. Jun 22
Wenn wir auf dem Holzweg sind, dann sind wir genau richtig. Denn er führt an seinem Ende zu den Bäumen – und ohne Baum ist ganz schnell aus der Traum vom angenehmen Leben. Kolumne.