Eigentlich wollte die Europäische Union mit ihrer Verordnung 2023/1115 die Regenwälder schützen und der illegalen Abholung einen Riegel vorschieben. In Peru ging der Schuss aber nach hinten los: Im Handumdrehen wurde eine Gesetzesänderung durchgedrückt, um Plantagen zu legalisieren, die bisher nicht über die erforderlichen Bewilligungen verfügten. Aus der Serie «News aus Lateinamerika».

Zuerst klang es wie eine Good News: Ende 2022 verabschiedete das Europäische Parlament Ende eine Verordnung zum Schutz der Regenwälder, die seit dem 30. Juni 2023 in Kraft ist. Das Ziel besteht darin, «entwaldungsfreie Lieferketten» sicherzustellen – sprich dafür zu sorgen, dass in der EU keine Produkte mehr verkauft werden, die mit illegaler Abholzung in Verbindung stehen.

05. März 2024 von Nicole Maron

Nachrichten

18. Mär 09
28. März: Mehrere Zehntausend bei Demos in Frankfurt und Berlin erwartet.
13. Mär 09
Die alten Grabenkämpfe zwischen der politischen „Linken“ und den Vertretern einer spirituellen „Innerlichkeit“ müssen endlich beendet werden. Sie nützen nur denjenigen, die an…
13. Mär 09
Die alten Grabenkämpfe zwischen der politischen „Linken“ und den Vertretern einer spirituellen „Innerlichkeit“ müssen endlich beendet werden. Sie nützen nur denjenigen, die an…
13. Mär 09
Die alten Grabenkämpfe zwischen der politischen „Linken“ und den Vertretern einer spirituellen „Innerlichkeit“ müssen endlich beendet werden. Sie nützen nur denjenigen, die an…
12. Mär 09
In den USA kann man sich die Todesstrafe kaum noch leisten
09. Mär 09
Gegen die Erpressung Steinbrücks!
09. Mär 09
Solothurn

«Freie Autorinnen und Kolumnisten»