Die Niederlande und Frankreich verzeichnen diese Brutsaison einen starken Rückgang der Seevögelkolonien. Offiziell heisst es, die Vogelgrippe habe gewütet. Der wahre Grund könnte aber woanders liegen; die Brandseeschwalben sind teilweise einer hohen Strahlenbelastung ausgesetzt.

Auf der niederländischen Insel Texel sorgte eine Brutkolonie von Brandseeschwalben im Juni für Schlagzeilen: 7 000 Seevögel, die im Naturschutzgebiet «De Petten» nisteten, wurden tot aufgefunden oder hatten ihre Nester verlassen. 

08. August 2022 von Arthur Firstenberg