15. Feb 24
Ohne Rücksicht auf seine Wasserressourcen hat Spanien jahrzehntelang übermässig Schweinefleisch,
03. Feb 24
Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen plant eine Totalrevision der Pestizidverordnu
02. Feb 24
Rüebli, die abgelehnt werden, weil sie zu klein oder zu gross geraten sind. Tomaten, die zur opulentesten Zeit reif werden, und von den Bauern in die Äcker untergraben werden müssen. Denn das Verpacken des Sommergemüses würde sie mehr kosten, als die Supermarktketten bereit wären zu zahlen. 
01. Feb 24
Der spektakulären Aktion waren bereits tagelange Protestaktionen im ganzen Land vorangegangen. Der neue Premierminister Gabriel Attal bot den Landwirten zwar einige Zugeständnisse an, wie bürokratische Vereinfachungen, Soforthilfen, ein Einfrieren der Agrartreibstoffpreise sowie
09. Jan 24
Dass die Bauernproteste in Deutschland von den Mainstreammedien in die rechtsextreme Ecke geschoben wurden, war zu erwarten. Auch Schweizer Medien haben sich der Verunglimpfung angeschlossen.
13. Dez 23
Nach der Geburt steht das Neugeborene im Zentrum der Aufmerksamkeit. Dabei geht oft vergessen, dass es dem Baby nur gut geht, wenn es auch der Mutter gut geht.
30. Nov 23
«Olivenöl droht Verkaufsverbot». Der Newsletter, in der die Gebana, der älteste schweizerischen Fairtrade-Händler einmal monatlich seine Produkte bewirbt, schreckt auf.
17. Nov 23
Meteorologin, Aktivistin, Feministin und Leiterin von UNO-Koalitionen und einer eigenen NGO: Mana Omars Energie scheint unerschöpflich.
13. Nov 23
Arbeit im giftigen Pestizidnebel, Hungerlöhne, Niederschlagung von Gewerkschaften: Immer wieder hat Oxfam Menschenrechtsverletzungen auf Bananenplantagen in Ecuador und Costa Rica aufgedeckt, die deutsche Supermärkte beliefern, zuletzt in diesem Sommer.
11. Nov 23
2013 erschien im berühmten Zytglogge Verlag das Buch «Mark Pieth – Der Korruptionsjäger im Gespräch mit Thomas Brändle». Für die persönlichen Interviews und die Recherche im Archiv war ich zuvor mehrmals nach Basel gereist, wo Pieth sein Büro hat. 
10. Nov 23
Sie sei sonst eigentlich gar keine «Gschpürschmi»-Frau, also niemand, der sich als besonders spirituell bezeichnen würde. Aber als ihr eine Freundin vor sechs Jahren begeistert von Agnihotra erzählte, sei sie sofort Feuer und Flamme gewesen.
02. Nov 23
«Echt stark. Mehr als zwei Drittel unserer landwirtschaftlichen Nutzfläche sind Grasland.
11. Okt 23
Der Fokus des Festivals liegt in diesem Jahr auf dem Thema Kreislaufwirtschaft. Was geschieht mit unserer Nahrung, nachdem sie verdaut und ausgeschieden ist? Sind Fäkalien Abfall oder eine Ressource? Können wir mit Exkrementen die Welt retten?
26. Sep 23
Vor kurzem hat der Bund die neue Klimastrategie für Landwirtschaft und Ernährung vorgestellt, die auch unsere Ernährungssicherheit stärken soll. Es sind Massnahmen für mehr Bewässerung in der Landwirtschaft vorgesehen.
20. Sep 23
Eine Wiese, auf der ein paar Kühe weiden, ist ein schönes Bild. Aber wir wissen auch, dass das Bild möglicherweise schon morgen bedroht sein wird. Weil vielleicht morgen schon ein Baugespann auf der Wiese steht. Auch dieses Bild kennen wir. Ein Jahr später gibt es die Wiese nicht mehr.
08. Sep 23
Mit seinem Vorschlag des «Neuen Dorfes» erreicht der Hamburger Professor für Siedlungs- und Wasserbau auch in der Schweiz ein grosses Publikum an Wandel-Freudigen. 
04. Sep 23
Das Projekt «Plauderkasse Basel», das wir vor kurzem vorgestellt haben, hat für gutes Feedback gesorgt.
29. Aug 23
Am nächsten Samstag, dem 2. September, bietet der Graswurzle-Kongress für freie und menschenwürdige Bildung eine Reihe spannender Ansätze. Die Veranstaltung findet im Mythenforum in Schwyz statt.
03. Aug 23
Bienen nehmen im Kreislauf der Natur eine herausragende Rolle ein. Sie dienen uns mit ihren Bestäubungsleistungen und sind ein Zeiger für ein harmonisches Zusammengehen von Mensch und Natur. Ohne Bienen, so befinden die meisten Ernährungswissenschaftler, würde die Menschheit verhungern. 
18. Jul 23
Sie richten sich dabei nach den natürlichen Kreisläufen und der Topographie des Landes. Ergebnis sind ertragreichere Böden, die für Herausforderungen wie Dürren oder starke Regenfällen besser gewappnet sind.