Die kürzliche Ermordung eines Präsidentschaftskandidaten in Ecuador ist nur die Spitze des Eisbergs. Wer sich in Lateinamerika zu heiklen Themen äussert, exponiert sich oft in einem Ausmass, das lebensbedrohlich werden kann. Aus der Serie «Nachrichten aus Lateinamerika».

Am 9. August wurde der Journalist Fernando Villavicencio getötet, der für die Präsidentschaftswahlen in Ecuador kandidierte. Ihm wurde mehrmals in den Kopf geschossen, als er nach einer Wahlveranstaltung in der Hauptstadt Quito in sein Auto einstieg. Ganz unerwartet kam das Attentat jedoch nicht: Villavicencio hatte in den Vortagen Drohungen erhalten, die dem Drogenkartell «Los Choneros» zugeschrieben werden.

03. Oktober 2023 von Nicole Maron

Nachrichten

Zerstrittene Regierungen von Kiew und Warschau einigen sich über ukrainische Billiggetreideexporte

Getreidelieferungen zum Verkauf auf Drittmärkten, die über litauische Häfen verschifft werden, sollen nach der Einigung nicht mehr an der ukrainisch-polnischen Grenze kontrolliert werden, schreibt Jens Walter
3. Oct 2023
01. Okt 23
Transition TV: Stand der Dinge am 29. September. Die Bedingungen Russlands zur Beendigung des Krieges – und vieles mehr.
30. Sep 23
Der Tech-Unternehmer stellte der Ukraine Starlink-Verbindungen für den Krieg zur Verfügung, aktivierte das System über dem Schwarzen Meer aber nicht, um eine Eskalation zu…
27. Sep 23
Vier deutsche Experten haben einen ausführlichen Vorschlag veröffentlicht, den Krieg in der Ukraine zu beenden, bevor er außer Kontrolle gerät.
27. Sep 23
Aus dem Podcast «Fünf Minuten» von Nicolas Lindt.
26. Sep 23
Wohin das führt, zeigt Frankreich. Dort greift jetzt die UNO ein
25. Sep 23
Nach ihrer fulminanten Gründung im ersten Corona-Jahr lief die Basisdemokratische Partei ihrer Form hinterher. Ihren Konflikten folgten Rechtsstreits, und mancher schrieb die…
23. Sep 23
G77-Gipfel in Kuba drängt auf Reform der globalen Finanzarchitektur und Aufhebung völkerrechtswidriger Sanktionen
16. Sep 23
Sie standen für Freiheit und gegen die Coronamassnahmen ein. Nun wollen sie in die Politik und scheuen sich nicht vor ausländerfeindlichen Parolen: Die Bürgerrechtsbewegung auf…
16. Sep 23
Die Explosion des Unterwasservulkans beförderte 146 Mio. Tonnen Wasser in die Stratosphäre und erwärmt die Erde für ein paar Jahre.
12. Sep 23
Für die meisten Israelis ist die Hamas ein Alptraum. Unser israelischer Autor aber debattiert regelmässig mit ihren Vertretern und sagt: Wir müssen reden.
11. Sep 23
Fünf Millionen Menschen, die in einem selbstverwalteten Autonomiegebiet leben, in einer multikulturellen Gesellschaft mit einer demokratisch gewählten Verwaltung und einem eigenen…
06. Sep 23
Aus dem Podcast «Fünf Minuten» von Nicolas Lindt.
04. Sep 23
Kunst und Kultur auf einem Biomarkt im belgischen Brüssel – das Projekt EssenCiel der Schweizer Schauspielerin Isabelle Barth bringt Menschen zusammen und schafft Raum für…
31. Aug 23
Wie die internationale Gemeinschaft Regierungen Steine in den Weg legt, wenn sie sich für Umweltschutz einsetzen wollen. Und wie die Brasilianerin Alessandra Munduruku erfolgreich…
30. Aug 23
Aus dem Podcast «Fünf Minuten» von Nicolas Lindt.
29. Aug 23
Darf man bei der Corona Politik, dem Ukraine Krieg, dem Klimawandel und beim Gendern gegen den Mainstream antreten? Darf man Menschen, die sich kritisch den aktuellen politischen…
23. Aug 23
Aus dem Podcast «Fünf Minuten» von Nicolas Lindt.
13. Aug 23
Als der bekannte Musiker und Pazifist Markus Stockhausen von der detaillierten Liste der militärischen Unterstützung erfuhr, die die Bundesregierung in unserem Namen der Ukraine…

«Freie Autorinnen und Kolumnisten»