Eigentlich wollte die Europäische Union mit ihrer Verordnung 2023/1115 die Regenwälder schützen und der illegalen Abholung einen Riegel vorschieben. In Peru ging der Schuss aber nach hinten los: Im Handumdrehen wurde eine Gesetzesänderung durchgedrückt, um Plantagen zu legalisieren, die bisher nicht über die erforderlichen Bewilligungen verfügten. Aus der Serie «News aus Lateinamerika».

Zuerst klang es wie eine Good News: Ende 2022 verabschiedete das Europäische Parlament Ende eine Verordnung zum Schutz der Regenwälder, die seit dem 30. Juni 2023 in Kraft ist. Das Ziel besteht darin, «entwaldungsfreie Lieferketten» sicherzustellen – sprich dafür zu sorgen, dass in der EU keine Produkte mehr verkauft werden, die mit illegaler Abholzung in Verbindung stehen.

05. März 2024 von Nicole Maron

Nachrichten

23. Apr 08
Mehr als die Hälfte der Kleider werden unter unhaltbaren Arbeitsbedingungen und mit Schäden für die Umwelt hergestellt.
16. Apr 08
Welt-Landwirtschaftsbericht: Trendwende ist dringend nötig – und möglich!
15. Apr 08
Wie es dem Ex-Banker Rudolf Elmer nach der Veröffentlichung von Bankdaten über Steuerhinterzieher geht.
09. Apr 08
Offener Brief an den Bundesrat, die Behörden und Bildungsorganisationen der Schweiz
07. Apr 08
Die Preise für landwirtschaftliche Produkte explodieren. Doch die Ursachen des Problems liegen weder am knapper werdenden Land noch in den veränderten Essgewohnheiten der…
26. Mär 08
Nach erfolgreichen Vorträgen in Zürich, Basel, Bern und Winterthur refereriert Markus Rüegg nun auch in kleineren Städten über den Finanzcrash.

«Freie Autorinnen und Kolumnisten»